Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-31031-1.jpg
110,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
763 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-31031-1
Vandenhoeck & Ruprecht
Diese historisch-kritische deutsche Ausgabe des 1938 auf Englisch erschienenen Buches von Aurel... mehr
Der Krieg gegen den Westen
Diese historisch-kritische deutsche Ausgabe des 1938 auf Englisch erschienenen Buches von Aurel Kolnai »The War against the West« schließt eine Lücke in der Dokumentation der zeitgenössischen Auseinandersetzungen mit den Ideen des Nationalsozialismus. Kolnai stellte die Unvereinbarkeit des Nationalsozialismus mit dem christlich-humanistischen Wertesystem heraus und hob dessen fundamentalen Gegensatz zur westlichen Demokratie, ihren christlichen Grundlagen und sozialistischen Elementen hervor. Sein Buch verstand Kolnai als Appell an den Westen, auf die existenzielle Bedrohung des bürgerlichen Gesellschafts- und Wertesystems durch den Nationalsozialismus politisch angemessen zu reagieren. Der Nationalsozialismus müsse ernst genommen werden, anstatt ihn vulgärmarxistisch als wenig originelle Variante eines aggressiv auf seine Existenzkrise reagierenden Kapitalismus zu unterschätzen oder als rein destruktiven Nihilismus zu verkennen. Mit traditionellen politischen Begriffen wie »reaktionär« und »konservativ« jedenfalls sei das radikal Neue des Nazismus, das Kolnai an der rassenbiologischen Umgestaltung der deutschen Gesellschaft festmachte, nicht zu fassen. Als »Ausdruck deutschen Geistes« sei der Nationalsozialismus tief in deutscher Geschichte verwurzelt, auch wenn er keineswegs, wie von ihm beansprucht, Inkarnation des Deutschen sei.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,0 x 5,7 x 24,5cm, Gewicht: 1,582 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Hannah-Arendt-Institut
Kundenbewertungen für "Der Krieg gegen den Westen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Aurel Kolnai
    • Aurel Kolnai (1900–1973) war einer der großen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Durch neue Editionen seiner psychologischen sowie moral- und sozialphilosophischen Arbeiten ist er vor allem im angelsächsischem Sprachraum wieder präsent.
      mehr...