Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Jeder Bürger Soldat

Juden und das polnische Militär (1918–1939)

ab ca. 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im November 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 464 Seiten, mit ca. 15 Abb., 1 Grafik und 5 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-37054-4
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2021
Das polnische Militär war wie kaum eine andere Institution an der Gründung und Ausgestaltung der... mehr
Jeder Bürger Soldat
Das polnische Militär war wie kaum eine andere Institution an der Gründung und Ausgestaltung der Zweiten Polnischen Republik beteiligt. Ob und in welchem Maße Staatsbürger, die nicht der polnischen Mehrheitsgesellschaft angehörten, Zugang zu den Streitkräften erhalten sollten, war umstritten. Besonders deutlich trat das Spannungsverhältnis zwischen der allgemeinen Wehrpflicht und dem Nationalisierungsanspruch der Armee im polnisch-jüdischen Verhältnis zutage. Es war geprägt von der Gleichzeitigkeit aus Ablehnung und Kooperation, Ausschluss und Inkorporation. Dies spiegelte sich sowohl im militärischen Alltag als auch in der Erinnerungskultur wider. Christhardt Henschel macht diese ebenso vielschichtige wie widersprüchliche Beziehung sichtbar. Zugleich zeigt er, dass der Umgang des polnischen Militärs mit seinen jüdischen Wehrpflichtigen stellvertretend für die Minderheitenpolitik der sich nach dem Zerfall der imperialen Vorkriegsordnung konstituierenden Republik steht. Dabei wird der starke Einfluss nationaler Gedächtnisnarrative und normativer Vorstellungen des 19. Jahrhunderts deutlich, die die Aushandlungsprozesse um Fragen der Emanzipation, Gleichberechtigung und nationalen Zugehörigkeit der jüdischen Bevölkerung bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges begleitet hat. Auf diese Weise entsteht ein differenziertes Bild des polnisch-jüdischen Verhältnisses zwischen 1918 und 1939.
Kundenbewertungen für "Jeder Bürger Soldat"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Schriften des Simon-Dubnow-Instituts. Zur gesamten Reihe
NEU
Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Vergangenheit
Das Bundesministerium der Justiz und die...
  • Gerd J. Nettersheim  (Hg.),
  • Doron Kiesel  (Hg.)
ab 39,99 €
After Utopia
After Utopia
  • Christiane Brenner  (Hg.),
  • Michal Pullmann  (Hg.),
  • Anja Tippner  (Hg.)
ca. 70,00 €
Heimisch werden durch Geschichte
ca. 70,00 €
 Open Access
Gruppenidentitäten in Ostmitteleuropa
Gruppenidentitäten in Ostmitteleuropa
  • Bogusław Dybaś  (Hg.),
  • Jacek Bojarski  (Hg.)
Ambivalent Loyalties and Imperial Citizenship on the Russo-Ottoman Border between 1878 and 1914
ab ca. 37,99 €
NEU
The German 10th Infantry Division
ab 59,99 €
Olgas Tagebuch (1941-1944)
Olgas Tagebuch (1941-1944)
  • Tanja Penter,
  • Stefan Schneider
ab ca. 25,99 €
Universal – International – Global
Universal – International – Global
  • Beáta Hock  (Hg.),
  • Antje Kempe  (Hg.),
  • Marina Dmitrieva  (Hg.)
ab ca. 32,99 €
Biograph(i)en des Reichs
ab ca. 89,99 €
NEU
Coverbild Regina Wenninger: Die Kunst der Stunde
Die Kunst der Stunde
  • Regina Wenninger
ab 49,99 €
Das Kaiserreich wird abgewählt
ab ca. 59,99 €
NEU
Epochen – Themen – Methoden
Epochen – Themen – Methoden
  • Joachim Bahlcke  (Hg.),
  • Roland Gehrke  (Hg.)
ab 59,99 €
NEU
Moskaus Fenster zur Welt
Moskaus Fenster zur Welt
  • Alexander Schejngeit
ab 39,99 €
Das rote Weltall
Das rote Weltall
  • Elisabeth Schaber
ab ca. 39,99 €
NEU
Die metahistoriographische Revolution
ab 59,99 €
NEU
Die Stadt und die Anderen
Die Stadt und die Anderen
  • Andreas Rutz  (Hg.)
ab 37,99 €
Wer regiert Russland?
Wer regiert Russland?
  • Steven Müller-Uhrig
ab 54,99 €
Übergangsräume
Übergangsräume
  • Alina Enzensberger
ab 54,99 €
Rosenbergs Elite und ihr Nachleben
ab 32,99 €
»Ich schwöre Treue …«
ab 54,99 €
978-3-525-31100-4.jpg
ab 49,99 €
978-3-525-35694-4.jpg
ab 49,99 €
978-3-8471-0781-1.jpg
ab ca. 44,99 €