Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-21563-9.jpg
   
75,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
856 Seiten, mit 16 s/w u. farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-21563-9
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2022
Diese Festschrift würdigt Lothar Höbelt als herausragenden österreichischen Historiker. Seine... mehr
„Die Heimstatt des Historikers sind die Archive.“

Diese Festschrift würdigt Lothar Höbelt als herausragenden österreichischen Historiker. Seine substantiellen Werke stechen aufgrund ihrer zeitlichen Breite (von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart), ihrer thematischen Vielfalt (Politik, Parteien, internationale Beziehungen, Militär, Wahlen, Nationalitäten, Adel, ...) und aufgrund einer vorbildlichen Quellenarbeit hervor. Höbelts wissenschaftliches Bestreben ist es, Grundlagenforschung zu betreiben und Lücken der Geschichtsschreibung zu schließen, um nicht zu falschen Synthesen oder fehlerhaften Überblicksdarstellungen zu kommen. 61 Autoren verfassten Aufsätze zu den Themenbereichen Europa im 18. Jahrhundert, Österreich in den internationalen Beziehungen, Habsburger, Nationalsozialismus, Böhmisch-mährische Geschichte, Innenpolitik in Österreich(-Ungarn), Deutschland und Europa, Parlamentarismus, Wirtschafts-, Militär-, Bildungs-, Rechtsgeschichte und Erinnerungskultur. Ein Werkverzeichnis rundet den Band ab (32 Bücher, rund 330 Aufsätze).

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,5 x 24,5 x 4,8cm, Gewicht: 1,55 kg
Kundenbewertungen für "„Die Heimstatt des Historikers sind die Archive.“"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Michael Pammer (Hg.)
    • Michael Pammer, Universitätsdozent für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Johannes Kepler Universität Linz. Forschungen über Wirtschafts- und Sozialgeschichte, 18. bis 20. Jahrhundert. Erwin-Schrödinger-Stipendiat, University of Minnesota 1994/5; Lektor an der Università di Catanzaro 2021.
      mehr...
    • Milan Hlavačka (Hg.)
    • Milan Hlavačka, geb. 1955, 1995 Habilitation an der Karlsuniversität Prag. Lehrtätigkeit an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität sowie Forschungstätigkeit am Historischen Institut der Tschechischen (Tschechoslowakischen) Akademie der Wissenschaften Prag.
      mehr...
    • Johannes Kalwoda (Hg.)
    • Johannes Kalwoda, im Schuldienst und als freier Historiker tätig; Publikationen zu politischen und verwaltungsgeschichtlichen Themen der späten Habsburgermonarchie sowie zur österreichischen Zeitgeschichte.
      mehr...
    • John Rogister (Hg.)
    • John Rogister taught modern and contemporary history at Durham University, had seven distinguished visiting chairs in France and Italy, was Founder Editor of Parliaments, Estates and Representation (1981-91), the journal of ICHRPI, is Grand Officer of the National Order of Merit and a member of the Institut de France.
      mehr...
    • Luboš Velek (Hg.)
    • Luboš Velek, geb. 1974, Historiker, wirkt im Masaryk-Institut und Archiv der Tschechischen Akademie der Wissenschaften und beschäftigt sich mit der Geschichte der Habsburgermonarchie von ca. 1780 bis 1918.
      mehr...
Schriftenreihe des Forschungsinstituts für politisch-historische Studien der... Zur gesamten Reihe
NEU
978-3-412-52694-8.jpg
Generation im Aufbruch
  • Christof Dipper  (Hg.),
  • Heinz Duchhardt  (Hg.)
59,00 €
978-3-205-21858-6.jpg
Die Krisen der Demokratie in den 1920er und...
  • Michaela Maier  (Hg.),
  • Maria Mesner  (Hg.),
  • Robert Kriechbaumer  (Hg.),
  • Johannes Schönner  (Hg.)
40,00 €
978-3-205-21728-2.jpg
Angepasst oder selbstbestimmt?
  • Julia Hörmann-Thurn und Taxis
978-3-205-21678-0.jpg
39,00 €
978-3-205-21510-3.jpg
35,00 €
978-3-205-21337-6.jpg
Die Kaiserin
  • Katrin Keller