Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0930-3.jpg

Die Konstruktion einer hybriden ›jüdischen Nation‹

Deutscher Zionismus im Spiegel der Jüdischen Rundschau 1902–1914

ab 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
514 Seiten, mit 3 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0930-3
V&R Unipress, 1. Auflage 2019
Sabrina Schütz untersucht im vorliegenden Band die Vorstellungen von ›Nation‹ und... mehr
Die Konstruktion einer hybriden ›jüdischen Nation‹

Sabrina Schütz untersucht im vorliegenden Band die Vorstellungen von ›Nation‹ und ›Nationalismus‹ im frühen deutschen zionistischen Diskurs vor dem Ersten Weltkrieg. Im Fokus der Studie stehen eine Reihe von markanten politisch-ideologischen Themenfeldern und Schlüsseldebatten aus der zionistischen Wochenzeitung Jüdische Rundschau, die mit Konzepten der modernen Nationalismus- und Zionismusforschung sowie mit Ansätzen aus der postkolonialen Kritik untersucht werden. In enger Anlehnung an Homi K. Bhabhas Hybriditätstheorie geht die Autorin von der These aus, dass der deutsche Zionismus eine eigentümliche, ›hybride‹ Variante von Nationalismus entwickelte, die einerseits ausgiebig auf die Traditionsbestände des deutschen Nationalismus zurückgriff, und andererseits sich zugleich davon distanzierte.

The present study explores concepts of ‘nation’ and ‘nationalism’ in early German Zionism before the First World War. Doing so, it focuses on a series of crucial issues and keynote debates in the contemporary Zionist press, particularly in the prominent Zionist newspaper Jüdische Rundschau. The introduction adapts current theories of Zionism, nationalism and postcolonial studies so as to provide a methodological framework of analysis for Diaspora Zionism. It argues that German Zionism is best understood in line with Homi K. Bhabha’s notion of hybridity as it was characterized by a close affinity to various forms of German nationalism, while, at the same time, by its own distinctive – albeit contradictory or counternarrative – transformations of these adapted ideas.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3,2cm, Gewicht: 0,866 kg
Kundenbewertungen für "Die Konstruktion einer hybriden ›jüdischen Nation‹"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Sabrina Schütz
    • Dr. Sabrina Schütz studierte Geschichte und Englische Philologie an den Universitäten Regensburg und London, Großbritannien. Derzeit ist sie als Lehrerin und Universitätsdozentin tätig.
      mehr...
Formen der Erinnerung. Zur gesamten Reihe
„Als künstlerisch wertvoll unter militärischem Schutz!“
„Als künstlerisch wertvoll unter militärischem...
  • Esther Heyer  (Hg.),
  • Florence de Peyronnet-Dryden  (Hg.),
  • Hans-Werner Langbrandtner  (Hg.)
ca. 59,00 €
NEU
Fleiß, Glaube, Bildung
Fleiß, Glaube, Bildung
  • Anne Sophie Overkamp
ab 59,99 €
NEU
Projektionen auf den Zionismus
ab 59,99 €
Frauen, wacht auf!
Frauen, wacht auf!
  • Veronika Helfert
ca. 60,00 €
Transottoman Biographies, 16th–20th c.
Transottoman Biographies, 16th–20th c.
  • Denise Klein  (Hg.),
  • Veruschka Wagner  (Hg.),
  • Anna Vlachopoulou  (Hg.)
ca. 40,00 €
Jedermanns Prüfer
Jedermanns Prüfer
  • Hans Kollmann
ab 27,99 €
Lebensbilder jüdischer Akademikerinnen
ca. 65,00 €
NEU
Die Psychokrieger aus Camp Sharpe
ab 39,99 €
NEU
Österreich. Italien
Österreich. Italien
  • Stefan Malfèr
ab 37,99 €
978-3-525-31115-8.jpg
Reformation und Militär
  • Angelika Dörfler-Dierken  (Hg.)
ab 27,99 €
978-3-525-31114-1.jpg
ab 19,99 €
978-3-8471-0996-9.jpg
Christlicher Antisemitismus im 20. Jahrhundert
  • Manfred Gailus  (Hg.),
  • Clemens Vollnhals  (Hg.)
ab 32,99 €
978-3-205-23256-8.jpg
ab 37,99 €
Continuities and Discontinuities of the Habsburg Legacy in East-Central European Discourses since 1918
Continuities and Discontinuities of the...
  • Magdalena Baran-Szołtys  (Hg.),
  • Jagoda Wierzejska  (Hg.)
ab 32,99 €