Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-30074-9.jpg

Augenzeugenschaft, Visualität, Politik

Polnische Erinnerungen an die deutsche Judenvernichtung

100,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 1-3 Tage

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
636 Seiten, mit 112 Abb. , gebunden
ISBN: 978-3-525-30074-9
Vandenhoeck & Ruprecht
Polen war das Zentrum des europäischen Judentums und wurde während des Zweiten Weltkriegs zum... mehr
Augenzeugenschaft, Visualität, Politik
Polen war das Zentrum des europäischen Judentums und wurde während des Zweiten Weltkriegs zum Schauplatz der deutschen Judenvernichtung. Was bedeutete diese Nähe für die polnischen Anwohner und inwiefern prägte sie den Erinnerungsdiskurs der Augenzeugen in Polen? Hannah Maischein analysiert, wie das Verhältnis, das Polen während des Kriegs zu Juden hatten, erinnert wird. Stellen Polen sich selbst als Helden dar, die Juden geholfen und sie gerettet haben? Oder sehen sie sich als Täter, die Juden geschadet, ermordet und von ihrer Vernichtung profitiert haben? Anhand einer Vielzahl visueller Medien wie Filme, Ausstellungen oder Denkmäler untersucht die Autorin das Selbstverständnis der polnischen Augenzeugen. Sie legt zugleich einen methodischen Ansatz zur Analyse von visuellen Erinnerungsdiskursen vor und konzipiert Augenzeugenschaft als mediales und historisches Phänomen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 5cm, Gewicht: 1,19 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien
Kundenbewertungen für "Augenzeugenschaft, Visualität, Politik"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
978-3-525-37309-5.jpg
Krieg im Museum
  • Ekaterina Makhotina (Hg.),
  • Ekaterina Keding (Hg.),
  • Włodzimierz Borodziej (Hg.),
  • Etienne François (Hg.),
  • Martin Schulze Wessel (Hg.)
70,00 €
978-3-525-36944-9.jpg
ab 64,99 €