Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-568-2.jpg

Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus

Das Beispiel der Universität Wien

85,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
587 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-568-2
V&R Unipress, Vienna University Press
Die Rolle der Geisteswissenschaften im Dritten Reich wird an der Universität Wien in letzter Zeit... mehr
Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus
Die Rolle der Geisteswissenschaften im Dritten Reich wird an der Universität Wien in letzter Zeit verstärkt erforscht. Neben den Rollen verschiedener Disziplinen werden politisch ausgerichtete inter- und multidisziplinäre Forschungen, wie Volks-, Raum- und »Gegnerforschung« thematisiert. Neben etablierten FachwissenschaftlerInnen befassen sich auch DiplomandInnen und DissertantInnen mit Fragen zu Personen, Institutionen und Aspekten der Wiener Geisteswissenschaften und deren Verflechtung in das nationalsozialistische Herrschaftssystem.Ziel dieses Bandes ist es, die Ergebnisse dieser neueren Arbeiten bekannt zu machen und Verflechtungen der Geisteswissenschaften in das NS- Herrschaftssystem anhand dieser Beispiele zu beleuchten und zu interpretieren. Themen der Analysen sind personelle (Dis-)Kontinuitäten und das Verhältnis zwischen diesen (Dis-)Kontinuitäten und der Wissenschaftsentwicklung in der NS-Zeit, die Nutzung der durchaus nennenswerten Handlungsspielräume, die die relevanten Akteure hatten, Auswirkungen der nationalsozialistischen Machtübernahme auf die Forschung, sowie nicht zuletzt der so genannte Kriegseinsatz der Geisteswissenschaften und die Involvierung der Wiener Universität. Der Band leistet erstmals eine Zusammenführung der bisherigen Forschungen zum Thema.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 4,5cm, Gewicht: 1,207 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Österreichische Nationalbibliothek,
  • Bundesministerium,
  • ,
  • Michael Viktor Schwarz,
  • Georg Winckler,
  • Österreichische HochschülerInnenschaft
Kundenbewertungen für "Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Mitchell G. Ash (Hg.)
    • Dr. Mitchell G. Ash ist ordentlicher Universitätsprofessor für Geschichte der Neuzeit an der Universität Wien. Er leitet dort die Arbeitsgruppe Wissenschaftsgeschichte und ist Sprecher des multidisziplinären Doktoratskollegs »Naturwissenschaften im historischen, philosophischen und kulturellen Kontext«.
      mehr...
    • Wolfram Niess (Hg.)
    • Wolfram Niess studierte Geschichte, Germanistik, Theaterwissenschaft und Romanistik an den Universitäten Trier, Wien und Cluj. Er hat seine Diplomarbeit am Institut für Geschichte der Universität Wien über die Gründung des Instituts für Theaterwissenschaft an der Universität Wien im Nationalsozialismus 2007 abgeschlossen und arbeitet zurzeit an einer Studie zur Politischen Rechten in Bessarabien 1918–1944.
      mehr...
    • Ramon Pils (Hg.)
    • Ramon Pils studierte Rechtswissenschaften, Geschichte und Anglistik/Australian Studies in Wien und Brisbane. Seit 2006 ist er am Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte der Universität Wien tätig. Seine Diplomarbeit am Institut für Anglistik über Anglistik an der Universität Wien im Nationalsozialismus hat er 2006 abgeschlossen.
      mehr...