Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Prag im Mai 1945

Prag im Mai 1945

Die Geschichte eines Aufstandes

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
316 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-540-8
V&R Unipress
Die Studie beleuchtet ein kaum bekanntes Kapitel der tschechischen und deutschen Zeitgeschichte:... mehr
Prag im Mai 1945
Die Studie beleuchtet ein kaum bekanntes Kapitel der tschechischen und deutschen Zeitgeschichte: Den Aufstand der Untergrundbewegung unter der Führung des Tschechischen Nationalrates gegen die deutschen Besatzer am 5. Mai 1945, als die amerikanische Armee im Raum Pilsen stand und sich die sowjetische bereits auf dem Anmarsch nach Prag befand. Der schlecht vorbereitete Aufstand sollte die politische Unabhängigkeit und Selbstbefreiung des tschechischen Volkes demonstrieren, doch wäre er ohne den Frontwechsel und das Eingreifen von Einheiten der Wlassow-Armee zugunsten der Aufständischen wohl niedergeschlagen worden. Am Abend des 8. Mai zogen sich die deutschen Truppen aus Prag und Umgebung zurück, zwei Tage später marschierte die Rote Armee ein. Die Studie Stanislav Kokoškas leistet eine präzise Beschreibung des Aufstands, die die Dramatik des gesamten Geschehens deutlich werden lässt, und bettet die Untersuchung in den Kontext der deutschen und alliierten Politik- und Militärstrategie ein.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 3,1cm, Gewicht: 0,572 kg
Kundenbewertungen für "Prag im Mai 1945"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Stanislav Kokoska
    • Stanislav Kokoška, geb. 1959, Studium der Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität, 1982 Mitarbeiter im Zentralen Staatsarchiv in Prag, 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Streitkräfte, seit 1999 Leiter der Abteilung für die Geschichte des Zweiten Weltkrieges, Besatzung und Widerstand am Institut für Zeitgeschichte der tschechischen Akademie der Wissenschaften.
      mehr...
Berichte und Studien. Zur gesamten Reihe