Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-37057-5.jpg

Elitenbildung und Dekolonisierung

Die Évolués in Belgisch-Kongo 1944–1960

ab 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
392 Seiten, mit 19 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-37057-5
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2018
Das Buch untersucht, wie sich die afrikanische Elite in Belgisch-Kongo von Gehilfen zu Gegnern... mehr
Elitenbildung und Dekolonisierung
Das Buch untersucht, wie sich die afrikanische Elite in Belgisch-Kongo von Gehilfen zu Gegnern des Kolonialstaates wandelte. Nach 1945 ging es der sich neu formierenden afrikanischen Elite angesichts von Reformversprechen zunächst weniger darum, den Kolonialismus zu überwinden, als einen privilegierten Platz darin zu besetzen. Die kolonialstaatliche Elitenpolitik bot den Évolués anhand von Vereinen und Zeitschriften eine ambivalente Öffentlichkeit, die Ermächtigung aber auch Kontrolle bedeutete. Daniel Tödt schildert den dornenreichen Kampf einer verbürgerlichten Elite um Gleichberechtigung, Anerkennung und Mitsprache. Enttäuscht über die Grenzen kolonialer Entwicklung erwuchs aus den Évolués die erste Politikergeneration des unabhängigen Kongos – Patrice Lumumba war einer von ihnen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3cm, Gewicht: 0,751 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Center for Metropolitan Studies ,
  • Geschwister Boehringer Ingelheim
Weiterführende Links zu "Elitenbildung und Dekolonisierung"
Presse Stimmen

„…ein wertvolles Stück kolonial-historischer Erinnerungskultur…“

Wolfgang Semmler, Das Historisch-Politische Buch 04-2018

„Kenntnisreich und konzeptionell fokussiert steht die Untersuchung für ein dynamisches Forschungsfeld und erweitert eine aufgeschlossene Debatte um unser Wissen über späten Kolonialismus und Dekolonisierungsprozesse.“

Kirsten Rüther, H-Soz Kult, 20.06.2019

„Das Buch ist nicht nur ein wertvoller Beitrag zur Geschichte des belgischen Kongo, sondern auch zur Dekolonisierung im Allgemeinen.“

Guy Vanthemsche (übersetzt von Jürgen Müller), Historische Zeitschrift 309, Heft 2

Kundenbewertungen für "Elitenbildung und Dekolonisierung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Daniel Tödt
    • Dr. Daniel Tödt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für die Geschichte Afrikas an der Humboldt-Universität zu Berlin. Für die seinem Buch »Elitenbildung und Dekolonisierung« zugrunde liegende Dissertation wurde er 2016 durch den Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands mit dem Übersetzungspreis der ZEIT-Stiftung ausgezeichnet.
      mehr...
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Zur gesamten Reihe
NEU
978-3-525-35250-2.jpg
ab 49,99 €
Quellen, Nachbarschaft, Gemeinschaft
ab 39,99 €
NEU
978-3-412-51635-2.jpg
Traditionen, Zäsuren, Dynamiken
  • Marc von der Höh  (Hg.)
ca. 75,00 €
NEU
978-3-412-51597-3.jpg
Otto von Simson 1912–1993
  • Ingeborg Becker  (Hg.),
  • Ingo Herklotz  (Hg.)
ab 32,99 €
 Open Access
978-3-412-22391-5.jpg
70,00 €