Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-35168-0.jpg

Die Verteidigung der bürgerlichen Nation

Industrielle und hohe Beamte in Deutschland und Frankreich 1900–1930

14,95 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

vergriffen, nur noch online erhältlich

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
368 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-35168-0
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2002
Die gesellschaftliche Akzeptanz der europäischen Nationalstaaten war mit der Wende zum 20.... mehr
Die Verteidigung der bürgerlichen Nation
Die gesellschaftliche Akzeptanz der europäischen Nationalstaaten war mit der Wende zum 20. Jahrhundert fragil geworden, seit 1917 stellte die Revolution eine reale Bedrohung dar. Industrielle und hohe Beamte im deutschen Kaiserreich waren mit diesen Veränderungen in vielfältiger Weise konfrontiert. Wie sich dies auf ihre Deutung der Nation auswirkte und wie umgekehrt das Leitbild der Nation zur Bewältigung ungewohnter Erfahrungen diente, steht im Mittelpunkt von Föllmers Darstellung. Im Vergleich mit Frankreich zeigt sich die spezifische Problematik der kaiserlichen Bürokratie, die ihr Defizit an demokratischer Legitimation in ethnischem Nationalismus kompensierte. Gleichzeitig wird deutlich, dass die bürgerliche Grundierung des Leitbilds der Nation am Missverhältnis zwischen hohem ethischen Anspruch und mangelnder Einlösung verblasste und so zur Radikalisierung des Nationalismus in der Weimarer Republik beitrug.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,3 x 2,4cm, Gewicht: 0,55 kg
Kundenbewertungen für "Die Verteidigung der bürgerlichen Nation"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Moritz Föllmer
    • Dr. phil. Moritz Föllmer ist Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität Berlin.
      mehr...
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Zur gesamten Reihe