Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-31026-7.jpg

Tod in der Stadt

Religion, Alltag und Festkultur in Krakau 1869–1914

ab 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
310 Seiten, mit 3 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-31026-7
Vandenhoeck & Ruprecht
Das 19. Jahrhundert bedeutete einen Wendepunkt im Umgang mit dem Tod. Während der Tod der Vielen... mehr
Tod in der Stadt
Das 19. Jahrhundert bedeutete einen Wendepunkt im Umgang mit dem Tod. Während der Tod der Vielen aus dem öffentlichen Raum verschwand, gewann das Gedenken an den Tod von Nationalhelden eine wachsende Bedeutung. Die dabei wirksamen Dynamiken zwischen religiösen und politischen Institutionen sind bisher kaum erforscht. Dies leistet die Studie am Beispiel Krakaus, indem sie eine transkonfessionelle Perspektive einnimmt. Zentrale Aspekte sind der Wandel der Begräbniskultur, die Rationalisierung und Professionalisierung des Umgangs mit dem Tod und die Rolle der Religionsgemeinschaften in diesen Prozessen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 2,6cm, Gewicht: 0,644 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Internationales Graduiertenkolleg
Kundenbewertungen für "Tod in der Stadt"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Kathrin Krogner-Kornalik
    • Dr. Kathrin Krogner-Kornalik ist Referentin für Publikation und Öffentlichkeitsarbeit an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (LMU München und Universität Regensburg).
      mehr...
Religiöse Kulturen im Europa der Neuzeit. Zur gesamten Reihe