Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-37028-5.jpg

Vertrauen und Politik im Alltag

Die Arbeiterbewegung in Leipzig und Lyon im Moment der Krise 1929–1933/38

75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
367 Seiten, mit 5 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-37028-5
Vandenhoeck & Ruprecht
Weshalb unterlag die deutsche Arbeiterbewegung in ihrem Kampf gegen die Nationalsozialisten,... mehr
Vertrauen und Politik im Alltag
Weshalb unterlag die deutsche Arbeiterbewegung in ihrem Kampf gegen die Nationalsozialisten, während es der zahlenmäßig weitaus schwächeren Arbeiterbewegung Frankreichs gelang, im Moment einer vermeintlichen Bedrohung durch die radikale Rechte Hunderttausende Arbeiter für einen »antifaschistischen Kampf« zu mobilisieren? Joachim C. Häberlen untersucht die sozialen und politischen Praktiken innerhalb der Arbeiterbewegung in Leipzig und Lyon am Ende der Weimarer Republik bzw. der Dritten Französischen Republik. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bedeutung von Vertrauen und Misstrauen in politischen und sozialen Bewegungen sowie die ambivalenten Auswirkungen der Parteipolitisierung der Arbeiterbewegung im lokalen Rahmen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,9cm, Gewicht: 0,733 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Gerda Henkel Stiftung,
  • Geschwister Boehringer Ingelheim,
  • Geschwister Boehringer Ingelheim
Kundenbewertungen für "Vertrauen und Politik im Alltag"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Zur gesamten Reihe