Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79564-3.jpg

Zwischen Feinden und Freunden

Kommunikation im spätmittelalterlichen Krieg

75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Juli 2020

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 528 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-205-79564-3
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2020
Kriege führten im Spätmittelalter nicht zum Abbruch von Kommunikation, sondern eher zu einer... mehr
Zwischen Feinden und Freunden

Kriege führten im Spätmittelalter nicht zum Abbruch von Kommunikation, sondern eher zu einer Intensivierung. Gegner verhandelten miteinander und agitierten gegeneinander. Auch für die Angehörigen der gleichen Kriegspartei bestand gesteigerter Kommunikationsbedarf im eigenen Lager bzw. gegenüber den Verbündeten. Der vorliegende Band stellt das Phänomen der Kommunikation in den Kriegen des Spätmittelalters in seiner ganzen Breite dar: die Diplomatie im Vorfeld von Kriegen, Friedensverhandlungen, Propaganda, Rituale und symbolische Kommunikation, die Logistik der Nachrichtenübermittlung und Spionage sowie das Erinnern vergangener Kriege. Damit bietet der Band einen gewichtigen Beitrag zur Untersuchung mittelalterlicher Kriege als Kommunikationsprozesse.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Zwischen Feinden und Freunden"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
978-3-205-78407-4.jpg
Lexikon der Vertreibungen
  • Detlef Brandes  (Hg.),
  • Holm Sundhaussen  (Hg.),
  • Stefan Troebst  (Hg.),
  • Kristina Kaiserovà  (Hg.),
  • Krzysztof Ruchniewicz  (Hg.)
55,00 €