Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22246-8.jpg

Bonn im 18. Jahrhundert

Die Bevölkerung einer geistlichen Residenzstadt

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
349 Seiten, 57 s/w Tab. 2 farb. Faltkt. in Rückent., gebunden
ISBN: 978-3-412-22246-8
Böhlau Verlag Köln
Die Erinnerung an Bonn als kurfürstliche Haupt- und Residenzstadt ist vor allem mit dem... mehr
Bonn im 18. Jahrhundert

Die Erinnerung an Bonn als kurfürstliche Haupt- und Residenzstadt ist vor allem mit dem glanzvollen Hofleben unter Joseph Clemens und Clemens August verbunden. Doch wie lebte der einfache Bonner im 18. Jahrhundert? Mit neuen methodischen Ansätzen untersucht Christian Schlöder die Entwicklung und die sozioökonomische Lage der Bevölkerung. Anhand der Säuglingssterblichkeit, der Ledigenquote, des medianen Heiratsalters, der demographischen Krisen und der wirtschaftlichen Entwicklung analysiert er umfassend das generative Verhalten der katholischen Einwohner. Am Beispiel Bonns kann so erstmals gezeigt werden, wie sich die Anwesenheit eines Hofes auf die wirtschaftliche Lage einzelner Gruppen und sogar auf privateste Entscheidungen, etwa zu heiraten oder auszuwandern, ausgewirkt hat.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Bonn im 18. Jahrhundert"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christian Schlöder
    • Christian Schlöder ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Universität Halle-Wittenberg.
      mehr...
Stadt und Gesellschaft Zur gesamten Reihe