Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22392-2.jpg

Das unruhige Schlesien

Krisendynamik und Konfliktlösung vom 16. bis zum 20. Jahrhundert

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
434 Seiten, 34 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-22392-2
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
Schlesiens Geschichte ist vom 16. bis 20. Jahrhundert durch eine außerordentliche Dynamik im... mehr
Das unruhige Schlesien

Schlesiens Geschichte ist vom 16. bis 20. Jahrhundert durch eine außerordentliche Dynamik im konfessionellen, sozialen und Bildungsbereich geprägt. Das Nebeneinander der unterschiedlichen Konfessionen, zu denen auch die jüdische zählt, sowie deren kulturelle Leistungen werden in diesem Buch eingehend beleuchtet. Breiten Raum widmet es der Säkularisation der Kulturen sowie des Bildungssektors im 19. und 20. Jahrhundert. Der thematische Bogen reicht bis zum Untergang der bürgerlichen Kultur und ihrer Ethik im Nationalsozialismus und schließt auch die Protestkultur der Unterschichten mit ein, die in den Analysen der politischen und sozialen Eliten bisher kaum Berücksichtigung fanden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Das unruhige Schlesien"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Arno Herzig
    • Dr. Arno Herzig ist Professor für Neuere Geschichte (Schwerpunkt: Frühe Neuzeit) an der Universität Hamburg.
      mehr...
    • Christine Schatz (Hg.)
    • Christine Schatz arbeitet nach dem Studium der Geschichte und Volkskunde als freie Lektorin und lebt in Mecklenburg-Vorpommern.
      mehr...
    • Jörg Deventer (Hg.)
    • Jörg Deventer ist Stellvertreter des Direktors am Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig.
      mehr...
Neue Forschungen zur Schlesischen Geschichte Zur gesamten Reihe