Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50750-3.jpg

Der Deutsche Metallarbeiter-Verband 1891–1933

Eine Gewerkschaft im Spannungsfeld zwischen Arbeitern, Betrieb und Politik

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
470 Seiten, 11 s/w-Abb., 11 Illustration(en), schwarz-weiß, gebunden
ISBN: 978-3-412-50750-3
Böhlau Verlag Köln
Der Autor zeichnet auf einer breiten Quellengrundlage ein lebendiges Bild der größten... mehr
Der Deutsche Metallarbeiter-Verband 1891–1933

Der Autor zeichnet auf einer breiten Quellengrundlage ein lebendiges Bild der größten deutschen Gewerkschaft vor 1933 an der Schnittstelle zwischen Arbeits-, Arbeiter- und Arbeiterbewegungsforschung. Der zentrale Ort gewerkschaftlicher Entwicklung war dabei der Betrieb mit dem alltäglichen Kontakt zu den Belegschaften. Die Geschichte des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes gewinnt dadurch eine historische Dynamik wieder, die den Weg der Organisation nicht allein politischen Herausforderungen überschreibt, sondern das gewerkschaftliche Gestaltungspotential gleichberechtigt einbezieht und auf diese Weise eine „Gewerkschaft im Fluss“ abseits der Klassenbildungsklischees entwirft.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Der Deutsche Metallarbeiter-Verband 1891–1933"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Marco Swiniartzki
    • Marco Swiniartzki ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Industrialisierung, Industriekultur und soziale Bewegungen“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
      mehr...
Industrielle Welt Zur gesamten Reihe