Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79569-8.jpg

Josephinismus zwischen den Regimen

Eduard Winter, Fritz Valjavec und die zentraleuropäischen Historiographien im 20. Jahrhundert

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
326 Seiten
ISBN: 978-3-205-79569-8
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2015
Dieses Buch bietet die erste fundierte und kritische Darstellung der zentraleuropäischen... mehr
Josephinismus zwischen den Regimen

Dieses Buch bietet die erste fundierte und kritische Darstellung der zentraleuropäischen Forschung über die Aufklärung im 20. Jahrhundert. Dabei steht die Auseinandersetzung mit dem Josephinismus im Mittelpunkt. Die Beiträge gehen von den einschlägigen Werken der beiden Historiker Eduard Winter (1896–1982) und Fritz Valjavec (1909–1960) aus, die während des Zweiten Weltkrieges in akademischen Kontexten Nazideutschlands erschienen sind. Die Bücher von Winter und Valjavec prägen bis heute den Erklärungsrahmen der zentraleuropäischen Geschichtsschreibung über das 18. Jahrhundert, sie liefern Schablonen und Sortieranleitungen für die Darstellung der Abfolge von Barock, Aufklärung und Restauration. Das Buch widmet sich erstmals dieser Wirkungsgeschichte Winters und Valjavecs in der Region und liefert zugleich kompakte Überblicke zur Entwicklung der Historiographie nach 1945 in Ungarn, Italien, der Tschechoslowakei, Jugoslawien und Österreich.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17 x 24 x 2,2cm, Gewicht: 0,707 kg
Kundenbewertungen für "Josephinismus zwischen den Regimen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Thomas Wallnig (Hg.)
    • Dr. Thomas Wallnig ist Privatdozent und Projektleiter an der Universität Wien. Er beschäftigt sich mit zentraleuropäischer Wissenschafts- und Ideengeschichte der Vormoderne sowie Digital Humanities. Er leitet die "Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts."
      mehr...
Schriftenreihe der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18.... Zur gesamten Reihe