Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50774-9.jpg

Geschichte in Köln 63 (2016)

Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte

28,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
306 Seiten, 14 s/w-Abb., Paperback
ISBN: 978-3-412-50774-9
Böhlau Verlag Köln
Vor 70 Jahren, im harten Nachkriegswinter 1946/47 erlangte eine Predigt des Kölner Erzbischofs... mehr
Geschichte in Köln 63 (2016)

Vor 70 Jahren, im harten Nachkriegswinter 1946/47 erlangte eine Predigt des Kölner Erzbischofs Frings fulminante Wirkung: Die Kohle-Diebstähle nahmen signifikant zu und das Wort „fringsen“ hielt dauerhaft Einzug in den rheinischen Sprachgebrauch. Hintergründe und Auswirkungen von Frings‘ Sylvesterpredigt werden in der aktuellen „GiK“ ebenso untersucht wie ein Fall von Königsraub im 11. Jahrhundert: die Entführung Heinrichs IV. in Kaiserswerth. Weitere Beiträge behandeln die Vita Brunonis des Ruotger, die Persönlichkeit des Kölner Erzbischofs Rainald von Dassel und seine Bedeutung für die Entstehung des Kölner Dreikönigskultes, die rheinische Kultlandschaft im 11./12. Jahrhundert, den Kölner Polizei-Skandal von 1913/14 und die Geschichte des Anatomischen Institutes des Universität Köln im „Dritten Reich“.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 14,5 x 21 x 1,5cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Geschichte in Köln 63 (2016)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christian Hillen (Hg.)
    • Christian Hillen studierte Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der Universität Bonn und der Washington State University. Er promovierte über die Zeugen in den Urkunden Heinrichs (VII.) und freier Mitarbeiter der Germania Sacra, für die er den Band Marienstatt bearbeitet. Beruflich ist er seit über zwölf Jahren als Archivar bei der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv tätig.
      mehr...