Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20678-1.jpg

Wissenskulturen des Subterranen

Vermittler im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
572 Seiten, mit 260 s/w Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-20678-1
Böhlau Verlag Wien
Der Abstieg in die Höhlenwelt verbindet. Forscher schlugen als reisende Spezialisten Brücken,... mehr
Wissenskulturen des Subterranen

Der Abstieg in die Höhlenwelt verbindet. Forscher schlugen als reisende Spezialisten Brücken, überwanden Grenzen, zirkulierten zwischen unterschiedlichen Räumen, sozialen Gruppen, wissenschaftlichen Disziplinen und verknüpften lokale, regionale und globale Kulturen. Die zwischen staatlichen Forschungseinrichtungen, gelehrten Kreisen, naturkundlichen Vereinen und literarisch-ästhetischen Zirkeln vermittelnden Mediatoren leisteten damit einen wichtigen Beitrag zur Verdichtung von Wissen. Anhand einer bio-bibliografischen Sammlung von 300 Lebensentwürfen von Forschern, Gelehrten, Künstlern und Abenteurern, die sich in Österreich und der Habsburgermonarchie mit dem Höhlenphänomen beschäftigten, zeichnet das Buch die Rolle dieser Zwischenhändler des Wissens im Feld des Subterranen nach.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,5 x 24,5 x 4,5cm, Gewicht: 1,213 kg
Kundenbewertungen für "Wissenskulturen des Subterranen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Johannes Mattes
    • Johannes Mattes, geb. 1983 in Linz, ist Historiker an der Österr. Akademie der Wissenschaften, Speläologe und Lektor am Institut für Geschichte der Universität Wien. Generalsekretär des Verbands Österr. Höhlenforscher und Co-Editor des Journals »Die Höhle«. Weitere Forschungsschwerpunkte: Fest- und Erinnerungskultur, Geschichtsdidaktik, Geschichte des Schlafens, Geschlechtergeschichte.
      mehr...