Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-647-35799-7.jpg
   

Bankiers im Kaiserreich

Sozialprofil und Habitus der deutschen Hochfinanz

ab 13,95 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
428 Seiten, mit 15 Tab.
ISBN: 978-3-647-35799-7
Vandenhoeck & Ruprecht
Bankiers bilden neben den Kaufleuten die älteste und wirtschaftlich einflussreichste Gruppe der... mehr
Bankiers im Kaiserreich
Bankiers bilden neben den Kaufleuten die älteste und wirtschaftlich einflussreichste Gruppe der deutschen Unternehmerschaft. Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert stiegen ihre wirtschaftliche Macht, ihr politischer Einfluss und nicht zuletzt ihr persönlicher Reichtum deutlich an. Morten Reitmayer untersucht die Bedingungen des Aufstiegs und Wandels der deutschen Hochfinanz – einer unternehmerischen Spitzengruppe, die keineswegs eine geschlossene soziale Einheit bildete. Welche Gegensätze gab es zwischen den etablierten Privatbankiers und den aufsteigenden Manager-Bankiers? Welche sozialen Verflechtungen bestanden mit dem übrigen industriellen Großbürgertum? Welchen politischen Einfluss konnten die Bankiers nehmen und wie veränderte er sich? Und nicht zuletzt: Welcher Habitus und welche Werte herrschten in dieser Gruppe vor?Im Kaiserreich gewannen die Bankiers an Macht und Prestige. Damit wurde die Grundlage für die besondere Rolle gelegt, die die Hochfinanz bis heute im öffentlichen Leben spielt.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,2cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Bankiers im Kaiserreich"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Morten Reitmayer
    • PD Dr. Morten Reitmayer ist Vertreter des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Trier.
      mehr...
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Zur gesamten Reihe