Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20103-6.jpg

Landesbewusstsein und Zeitgeschehen

Studien zur bayerischen Chronistik des 15. Jahrhunderts

60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
453 Seiten, Mit 4 s/w-Abb. auf 4 Taf., gebunden
ISBN: 978-3-412-20103-6
Böhlau Verlag Köln
Im 15. Jahrhundert waren die Geschicke Bayerns von den innerdynastischen Konflikten der... mehr
Landesbewusstsein und Zeitgeschehen

Im 15. Jahrhundert waren die Geschicke Bayerns von den innerdynastischen Konflikten der Wittelsbacher geprägt. Wie konnte sich dennoch zeitgleich das Landesbewusstsein in der bayerischen Chronistik entwickeln? Waren die damaligen Chronisten wirklich treue Anhänger ihrer herzoglichen Auftraggeber, wie die Forschung in den letzten Jahren vermutete? Die vorliegende Untersuchung kommt zu einem anderen Ergebnis: Die Chronisten versuchten, die Politik der Herzöge mit guten und schlechten Beispielen zu beeinflussen. Die Geschichte sollte als »magistra vitae« dienen und damit in der Gegenwart wirken. Als Kriterium, um fürstliches Verhalten zu beurteilen, war das »Land« der Katalysator für die Ausprägung des Landesbewusstseins. Während zu Beginn des 15. Jahrhunderts die Herrschaftsrechte der Wittelsbacher in Bayern die Grundlage für das Landesbewusstsein bildeten, ergänzten es später – angeregt durch humanistische Einflüsse – geographische und topographische Elemente.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Landesbewusstsein und Zeitgeschehen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Norm und Struktur Zur gesamten Reihe