Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hochschule im Sozialismus

Hochschule im Sozialismus

Studien zur Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945-1990)

140,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
2.334 Seiten, 70 schw.-w. Abb. auf 40 Taf., gebunden
ISBN: 978-3-412-34505-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2007
Mit dem vorliegenden zweibändigen Sammelwerk wird erstmals die Geschichte einer Universität in... mehr
Hochschule im Sozialismus

Mit dem vorliegenden zweibändigen Sammelwerk wird erstmals die Geschichte einer Universität in der Zeit der sowjetischen Besatzung und der DDR umfassend analysiert. Über 80 Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen Fachdisziplinen konnten für dieses Großprojekt gewonnen werden. Sein Forschungsansatz, der Zeit- und Wissenschaftsgeschichte miteinander verbindet, wurde so bisher noch nicht auf die Zeit der DDR angewandt und kann über das Jenaer Beispiel hinaus eine Vielzahl neuer Einblicke in das Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft gewähren. Das Werk enthält grundsätzliche Studien, Detailanalysen, Fallbeispiele und disziplingeschichtliche Längsschnitte. Es schließt Lücken in der Aufarbeitung der Universitätsgeschichte der DDR und bietet eine verlässliche Grundlage für weitere Synthesen und Forschungen. Damit hat es Pilotfunktion und verdient eine entsprechend breite Rezeption und Leserschaft.Inhaltlich knüpft das Werk an den Band »Kämpferische Wissenschaft. Studien zur Universität Jena im Nationalsozialismus« an, der ebenfalls im Böhlau-Verlag erschienen ist (ISBN 3-412-04102-5).

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Hochschule im Sozialismus"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Heinz Mestrup (Hg.)
    • 1987-1994: Studium der Neueren und Mittelalterlichen Geschichte sowie der Politikwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
      mehr...
    • Tobias Kaiser (Hg.)
    • Dr. Tobias Kaiser ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für die Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien in Berlin.
      mehr...
    • Uwe Hoßfeld (Hg.)
    • 1988-1993: Studium der Biologie, Wissenschaftsgeschichte, Sportwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Indonesistik
      mehr...