Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20203-3.jpg

Sozialismus als soziale Frage

Sozialpolitik in der DDR und Polen 1968-1976

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
520 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20203-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2008
Im Dezember 1970 erzwangen in Polen mächtige Proteste gegen Preiserhöhungen den Rücktritt des... mehr
Sozialismus als soziale Frage

Im Dezember 1970 erzwangen in Polen mächtige Proteste gegen Preiserhöhungen den Rücktritt des Parteichefs W³adys³aw Gomu³ka. Zugleich leitete in der DDR ein ZK-Plenum den Sturz Walter Ulbrichts ein. Die neuen Parteiführungen unter Edward Gierek und Erich Honecker orientierten sich an der bereits seit 1966 in der UdSSR als „Hauptaufgabe“ verfolgten Politik. Es ging darum, Wirtschaftswachstum möglichst unverzüglich in eine Anhebung des Lebens­standards umzumünzen, um auf diese Weise die Loyalität der Bürger zu sichern.Das Buch beleuchtet die sozialpolitischen Konfliktfelder und Entscheidungsprozesse zwischen 1968 und 1976 am Beispiel der DDR und Polens sowie mit einem vergleichenden Ausblick auf die Tschechoslowakei.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Sozialismus als soziale Frage"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Zeithistorische Studien Zur gesamten Reihe