Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50163-1.jpg

Die Ökonomie des Kölner Stifts St. Aposteln

Strukturen und Entwicklungen vom Mittelalter bis 1802

120,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
947 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-50163-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2016
Die Studie konzentriert sich, und damit erstmals in dieser Art für ein kirchliches Institut... mehr
Die Ökonomie des Kölner Stifts St. Aposteln

Die Studie konzentriert sich, und damit erstmals in dieser Art für ein kirchliches Institut Kölns, auf die detaillierte Analyse der ökonomischen Strukturen und Entwicklungen vom Mittelalter bis 1802. Hierzu wurde das Stift, das Produzent und Konsument von Waren und Dienstleistungen war sowie als Kapitalsammelstelle fungierte, als Wirtschaftsunternehmen betrachtet. Mittels neuer methodischer Ansätze, mit denen allgemein-strukturelle Fragestellungen zur Ökonomie analysiert werden, ist das Werk eine exemplarische Fall- und Mikrostudie. Die quellenbasierte Arbeit mit zahlreichen Diagrammen und Karten untersucht systematisch und quantifizierend die gesamte ökonomische Verwaltung und zeigt auf, welche Wirtschaftspolitik das Stift betrieb.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Ökonomie des Kölner Stifts St. Aposteln"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Wolfgang Rosen
    • Wolfgang Rosen ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Rheinische Landesgeschichte des Instituts für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn und Mitherausgeber der Zeitschrift »Geschichte in Köln. Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte«.
      mehr...