Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-78355-8.jpg

Das jugoslawische Makedonien 1918-1941

Eine Randregion zwischen Repression und Integration.

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
392 Seiten, 15 s/w-Abb., 5 Karten, gebunden
ISBN: 978-3-205-78355-8
Böhlau Verlag Wien
1912/13 eroberte Serbien vom Osmanischen Reich Vardar-Makedonien, welches territorial etwa der... mehr
Das jugoslawische Makedonien 1918-1941

1912/13 eroberte Serbien vom Osmanischen Reich Vardar-Makedonien, welches territorial etwa der heutigen Republik Makedonien entspricht; 1918 wurde dieses Gebiet Teil des neu gegründeten ersten Jugoslawien. Das Buch analysiert die Belgrader Politik gegenüber Makedonien und die Reaktion darauf. Das vorrangige Ziel, in dieser auch von Bulgarien beanspruchten Region ein serbisches Nationalbewusstsein zu verankern, wurde in den 1920er Jahren in erster Linie mit propagandistischer Rhetorik und repressiven Mitteln verfolgt, während in den 1930ern vermehrt auch Investitionen ins Auge gefasst, aber kaum getätigt wurden. Das Buch schildert das beispielhafte Fiasko einer versuchten Zwangsintegration durch einen zentralistischen Staat, dem die Potenz und die Einsicht fehlten, die Regionen durch positive Angebote anzubinden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Das jugoslawische Makedonien 1918-1941"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Nada Boskovska
    • - Geb. 1959 in Jugoslawien (Makedonien), 1968 Übersiedlung in die Schweiz. - Studium an der Universität Zürich. Fächer: Allgemeine Geschichte mit Schwerpunkt Osteuropa, Slavistik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte - Sept. 1984 - Juli 1985: Forschungsa
      mehr...
Zur Kunde Südosteuropas Zur gesamten Reihe