Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-77325-2.jpg
35,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
270 Seiten, s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-77325-2
Böhlau Verlag Wien
Salzburg, in der Zwischenkriegszeit noch unterentwickelte Provinz, avancierte durch die... mehr
Als der Westen golden wurde

Salzburg, in der Zwischenkriegszeit noch unterentwickelte Provinz, avancierte durch die Anwesenheit der US-Besatzungsmacht in der unmittelbaren Nachkriegszeit zum Inbegriff des „Goldenen Westens“. Jenseits der erheblichen materiellen Hilfe vor allem für die Bevölkerung ihrer Besatzungszone in Salzburg und im südlichen Oberösterreich erfolgte vor allem über Salzburg die Expansion und schließlich auch der Siegeszug der amerikanischen Kultur. Der Fotoband enthält bisher unveröffentlichte Aufnahmen der US-Besatzungsmacht, die sich in den National Archives in Washington befinden und die über Anregung der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek vom Salzburger Landesarchiv im Frühjahr 2004 gesichtet wurden. Neben diesem vorwiegend militärischen Fotomaterial enthält der Band bisher unveröffentlichte Bilder des US-Offiziers Dominick Del Giudice aus den Beständen des Salzburger Museums Carolino Augusteum. In ihnen wird die Alltagskultur Salzburgs während der Besatzungszeit eindrucksvoll dokumentiert. Begleitpublikation zur Ausstellung "Salzburg 1945-1955" im Salzburger Museum Carolino Augusteum SMCA im Mai 2005

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Als der Westen golden wurde"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ulrike Engelsberger (Hg.)
    • Dr. phil., Mag. phil., MAS (Geschichtsforschung und Archivwissenschaft) geb. 1957 in Ried i. Innkreis, Studium der Geschichte und Anglistik an den Universitäten Salzburg und Wien, Mitglied des Instituts für Österreichische Geschischtsforschung, Forschungsaufenthalt in Rom sowie mehrere Forschungsaufenthalte im amerikanischen Nationalarchiv, seit 1983 Archivarin im Salzburger Landesarchiv.
      mehr...
    • Robert Kriechbaumer (Hg.)
    • Robert Kriechbaumer, Dr. Phil., Mag. phil., Univ.-Prof. für Neuere Österreichische Geschichte, geb. 1948 in Wels, Studium der Geschichte, Philosophie, Psychologie und Politikwissenschaft an den Universitäten Salzburg und München, Stipendiat der Görres-Gesellschaft, der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Humboldt-Gesellschaft. Seit 1992 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek.
      mehr...
Schriftenreihe des Forschungsinstituts für politisch-historische Studien der... Zur gesamten Reihe