Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79499-8.jpg

Rückkehr unerwünscht

Deportationen in der Habsburgermonarchie der Frühen Neuzeit und ihr europäischer Kontext

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
653 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-205-79499-8
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage
Für die Historiographie der Habsburgermonarchie stellt die systematische Erforschung des... mehr
Rückkehr unerwünscht

Für die Historiographie der Habsburgermonarchie stellt die systematische Erforschung des Themenkomplexes "Deportation" völliges Neuland dar. Während die Zeitgeschichte Deportationspraktiken so behandelt, als wären sie ausschließlich eine Begleiterscheinung der totalitären Systeme des 20. Jahrhunderts, ergibt die Rekonstruktion ihrer „Frühgeschichte“ ein vollkommen anderes Bild: als Instrument der Bestrafung, der Machtdemonstration und der Bevölkerungspolitik wurden sie im Habsburgerreich bereits im 18. Jahrhundert weitreichend und mit erschreckender "Modernität" angewandt. Anhand von acht Fallbeispielen entsteht eine Gesamtgeschichte, die auch den europäischen Rahmen einbezieht und einen unverzichtbaren Baustein zu einer Gewaltgeschichte der Habsburgermonarchie darstellt.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Rückkehr unerwünscht"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Stephan Steiner
    • Stephan Steiner, habilitierter Historiker und Esayist, lehrt an der Sigmund Freud Privat Universität Wien. Herausgeber der politischen Schriften von Jéan Amery. Zuseltzt erschien
      mehr...