Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die Kriegsgefangenen der Mittelmächte in Russland im Ersten Weltkrieg

Die Kriegsgefangenen der Mittelmächte in Russland im Ersten Weltkrieg

80,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
626 Seiten, mit 11 Abb., kartoniert
ISBN: 978-3-89971-241-4
V&R Unipress, 1. Auflage 2005
Gegenstand des vorliegenden Werkes ist das Schicksal der Kriegsgefangenen der Mittelmächte in... mehr
Die Kriegsgefangenen der Mittelmächte in Russland im Ersten Weltkrieg
Gegenstand des vorliegenden Werkes ist das Schicksal der Kriegsgefangenen der Mittelmächte in Russland im Ersten Weltkrieg. Zur Erforschung dieses Themas wurden in erster Linie Erlebnisberichte ehemaliger Gefangener und erst seit kurzem zugängliche russische Archivdokumente herangezogen.Die kriegsgefangenen Mannschaften machten nach den schrecklichen Flecktyphus-Epidemien der Winter 1914/15 und 1915/16 sehr unterschiedliche Erfahrungen an ihren Arbeitsplätzen. Die einen litten große Entbehrungen, die anderen kamen im Land ihrer Internierung zu Wohlstand und heirateten einheimische Frauen. Auffallend ist, dass die deutlichsten Klagen über Leiden von gefangenen Offizieren stammen, die eine privilegierte Stellung innehatten und von der Arbeitspflicht befreit waren. Der Vergleich der Erlebnisberichte mit dem Bild, das sich aus den russischen, aber auch deutschsprachigen Archivalien ergibt, zeigt, dass die Heimkehrermemoiren die Schrecken der Gefangenschaft oft übertreiben.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 1,14 kg
Kundenbewertungen für "Die Kriegsgefangenen der Mittelmächte in Russland im Ersten Weltkrieg"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Georg Wurzer
    • Dr. Georg Wurzer studierte Osteuropäische Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Tübingen, wo er im Jahr 2000 promovierte.
      mehr...