Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-989-5.jpg

Wissenschaft und Kultur an der Zeitenwende

Renaissance-Humanismus, Naturwissenschaften und universitärer Alltag im 15. und 16. Jahrhundert

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
304 Seiten, mit 31 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-89971-989-5
V&R Unipress, Vienna University Press
Die geistig-kulturelle Bewegung des Renaissance-Humanismus verbreitete sich von der Mitte des 14.... mehr
Wissenschaft und Kultur an der Zeitenwende
Die geistig-kulturelle Bewegung des Renaissance-Humanismus verbreitete sich von der Mitte des 14. bis zum Ende des 16. Jahrhunderts ausgehend von Italien in ganz Europa. An der Wende zur Neuzeit erfasste sie auch die Universitäten des Römisch-deutschen Reiches und prägte Wissenschaft, Lehre und Alltag. Sie stärkte über die gemeinsame Sprachlichkeit hinaus kommunikativ-integrierende Elemente, wie es etwa im naturwissenschaftlichen Verständnis der Humanisten sichtbar wird. Der Renaissance-Humanismus hinterließ bleibende Spuren in den Institutionen der Wissenschaft, indem er sein Interessensspektrum, seine Arbeitsweise und säkularen Lebensformen vermittelte. Der Humanist stand im Zentrum gelehrter Hochachtung. Dieser Band enthält Beiträge zur Etablierung der »Scientia mathematica«, der Astronomie und der Geographie, zur Musikausbildung, zur wissenschaftlichen Buchproduktion, zu bedeutenden Humanisten wie Bernhard Perger und Johannes Schöner, Konrad Celtis sowie zum universitären Alltag der Magister und Scholaren.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,6cm, Gewicht: 0,655 kg
Kundenbewertungen für "Wissenschaft und Kultur an der Zeitenwende"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Helmuth Grössing (Hg.)
    • Dr. Helmuth Grössing, geb. 1940, war bis 2005 Univ.-Professor für Geschichte der Neuzeit der Universität Wien und ist Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte.
      mehr...
    • Kurt Mühlberger (Hg.)
    • Dr. Kurt Mühlberger, geb. 1948, Hofrat i. R., ist Dozent für Österreichische Geschichte an der Universität Wien und war 1983–2010 Direktor des Archivs der Universität Wien.
      mehr...
Schriften des Archivs der Universität Wien. Zur gesamten Reihe