Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Judenrecht, Judenpolitik und der Jurist Hans Calmeyer in den besetzten Niederlanden 1940–1945

Judenrecht, Judenpolitik und der Jurist Hans Calmeyer in den besetzten Niederlanden 1940–1945

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
420 Seiten, mit zahlr. s/w Fotos und Abbildungen, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-123-3
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2005
War Hans Calmeyer, Rechtsanwalt aus Osnabrück, der während des Zweiten Weltkriegs als... mehr
Judenrecht, Judenpolitik und der Jurist Hans Calmeyer in den besetzten Niederlanden 1940–1945
War Hans Calmeyer, Rechtsanwalt aus Osnabrück, der während des Zweiten Weltkriegs als »Judenreferent« in der deutschen Besatzungsverwaltung in den Niederlanden tätig war, der Retter von tausenden Juden oder hat er seine Geschichte lediglich geschönt? Hat er das »Judenrecht« in den Niederlanden »verbogen«? Und konnte er dadurch in den so genannten Abstammungsverfahren, in denen bei »rassischen Zweifelsfällen« über die Frage »Arier« oder Jude und damit über Leben und Tod zu urteilen war, bewusst zu Gunsten der Antragsteller entscheiden? Mathias Middelberg, selbst Rechtsanwalt, unterzieht in dieser rechtshistorischen Studie Calmeyers Tun einer systematischen Prüfung. Er zieht die Parallele zwischen dem »Judenrecht« und seiner Praxis in den Niederlanden und im Deutschen Reich. Sein Ergebnis danach ist eindeutig.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 0,785 kg
Kundenbewertungen für "Judenrecht, Judenpolitik und der Jurist Hans Calmeyer in den besetzten Niederlanden 1940–1945"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte. Zur gesamten Reihe