Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die Einbürgerungspraxis im Deutschen Reich 1871–1945

Die Einbürgerungspraxis im Deutschen Reich 1871–1945

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Print-on-demand

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
237 Seiten
ISBN: 978-3-89971-303-9
V&R unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2006
Das Deutsche Reich war seit den 1890er Jahren ein Einwanderungsland. Dabei lagen die... mehr
Die Einbürgerungspraxis im Deutschen Reich 1871–1945
Das Deutsche Reich war seit den 1890er Jahren ein Einwanderungsland. Dabei lagen die Einbürgerungsraten im Kaiserreich und der Weimarer Republik wesentlich höher als in der Bundesrepublik.Die vorliegende Studie untersucht die Einbürgerungspraxis in Deutschland zwischen der Reichsgründung 1871 und dem Zweiten Weltkrieg. Aus sozialgeschichtlicher Perspektive wird gefragt, wer wann zu welchen Bedingungen eingebürgert wurde und wie die Behörden ihren Ermessensspielraum nutzten. Außerdem wird der Umgang mit der Frage der doppelten Staatsangehörigkeit thematisiert. Die Studie verdeutlicht, dass es bei der Entscheidung über eine Einbürgerung im Verlauf der Zeit immer weniger um die persönliche Situation des Antragstellers ging. In den Vordergrund rückte stattdessen der Grad der Erwünschtheit eines Kollektivs und damit der Nachweis, ob der Einzubürgernde als ›deutschstämmig‹, ›fremdstämmig‹, oder ›kulturfremd‹ anzusehen sei.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,7cm, Gewicht: 0,67 kg
Kundenbewertungen für "Die Einbürgerungspraxis im Deutschen Reich 1871–1945"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Oliver Trevisiol
    • Dr. Oliver Trevisiol ist Dezernent für Medienbearbeitung an der Bibliothek der FernUniversität in Hagen.
      mehr...
Studien zur Historischen Migrationsforschung (SHM) Zur gesamten Reihe
Language, Technology, Humanities in Society 5.0
Language, Technology, Humanities in Society 5.0
  • Maria Banaś  (Hg.),
  • Grzegorz Wlaźlak  (Hg.)
ca. 55,00 €
 Open Access
978-3-412-52903-1.jpg
It’s All About Emotions
  • Hélène Mona Oberlé
 Open Access
U1_9783847015765.jpg
Repensando la sociedad colonial
  • Karoline Noack  (Hg.),
  • Ana María Presta  (Hg.)
40,00 €
 Open Access
U1_9783737015325.jpg
Singlehood in Europe: Rates and Factors...
  • Katarzyna Adamczyk,
  • Radosław Trepanowski
 Open Access
U1_9783737013413.jpg
Mobility and Migration in Byzantium: A Sourcebook
  • Claudia Rapp,
  • Matthew Kinloch,
  • Dirk Krausmüller,
  • Ekaterini Mitsiou,
  • Ilias Nesseris,
  • Christodoulos Papavarnavas,
  • Johannes Preiser-Kapeller,
  • Giulia Rossetto,
  • Rustam Shukurov,
  • Grigori Simeonov
U1_9783847012689.jpg
Was hält die Migrationsgesellschaft zusammen?
  • Arnim Regenbogen  (Hg.),
  • Elk Franke  (Hg.),
  • Reinhold Mokrosch  (Hg.)
45,00 €
978-3-525-30197-5.jpg
Lebenswirklichkeiten
  • Karen Körber,
  • Andreas Gotzmann
Ein ziemlich jüdisches Leben
45,00 €
978-3-412-50562-2.jpg
79,00 €
Schweizer Judentümer
Schweizer Judentümer
  • Marlen Oehler Brunnschweiler
75,00 €
Die Zentralstelle für jüdische Auswanderung als Beraubungsinstitution
75,00 €
Westfalen in der Neuen Welt
Westfalen in der Neuen Welt
  • Walter D. Kamphoefner
55,00 €
Zwischen Fremde und Fremde
Zwischen Fremde und Fremde
  • Henriette von Holleuffer
55,00 €
978-3-86234-001-9.jpg
50,00 €
978-3-8471-0403-2.jpg
From Slovenia to Egypt
  • Mirjam Milharčič Hladnik  (Hg.)
50,00 €