Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0523-7.jpg

Vom Kampfblatt zur Staatspropaganda

Die auswärtige Pressearbeit der NSDAP dokumentiert am Beispiel der NS-Wochenzeitschrift »Westküsten-Beobachter« aus Chile

ab 39,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
262 Seiten, mit 22 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0523-7
V&R Unipress, 1. Auflage 2016
Über ein Jahrzehnt erschien der »Westküsten-Beobachter« in Santiago de Chile. Zum Zielpublikum... mehr
Vom Kampfblatt zur Staatspropaganda
Über ein Jahrzehnt erschien der »Westküsten-Beobachter« in Santiago de Chile. Zum Zielpublikum gehörten die NSDAP-Mitglieder sowie alle Deutschstämmigen in Chile und den angrenzenden Ländern. Basierend auf neuen Quellenfunden wird die Parteizeitschrift erstmals in ihrer Gesamtheit wissenschaftlich beschrieben und als ein außenpolitisches Propagandainstrument des NS-Regimes bekannt gemacht. Eindrucksvoll zeigt die Studie, dass und zugleich wie von den Nationalsozialisten bis in weit entfernte Länder, in diesem Fall Chile, parteipolitische Presse betrieben und organisiert wurde. Zudem berücksichtigt diese historiografische und kulturwissenschaftliche Untersuchung die Rezeptionsseite der Propaganda und eröffnet neue Perspektiven auf die inneren Entwicklungen der deutschen Kolonie in Chile.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 1,8cm, Gewicht: 0,501 kg
Kundenbewertungen für "Vom Kampfblatt zur Staatspropaganda"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Dorothee Schlüter
    • Dr. Dorothee Schlüter studierte Kultur-, Literatur- und Medienwissenschaften in Siegen und Frankfurt (Oder). Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora tätig.
      mehr...