Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0613-5.jpg

Imagologie der Fremde

Das Londonbild eines osmanischen Reisenden Mitte des 19. Jahrhunderts

ab 44,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
333 Seiten, mit 3 Abbildungen und einem Onlineanhang, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0613-5
V&R Unipress, Bonn University Press, 1. Auflage 2016
Welche Bilder und Wahrnehmungen über die Engländer übermittelt ein Osmane in seiner... mehr
Imagologie der Fremde
Welche Bilder und Wahrnehmungen über die Engländer übermittelt ein Osmane in seiner Reisebeschreibung seiner Leserschaft? Und welche Rückschlüsse lässt er dabei auf seine eigene Kultur zu? Der anonyme Reisende besuchte 1851 England und hielt in dem »Seyāḥatnāme-i Londra« (London-Reisebericht) seine Beobachtungen und Eindrücke fest. Damit hinterließ er einen wertvollen Schatz an Informationen, den die Autorin analysiert und daraus neue Erkenntnisse über die Fremd- und Eigenwahrnehmung im Osmanischen Reich gewinnt. Die Autorin untersucht sowohl auf sprachlicher als auch auf inhaltlicher Ebene, wie der Verfasser die Engländer, ihr Land sowie die Stellung des osmanischen Reiches wahrnahm und bewertete.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,3cm, Gewicht: 0,605 kg
Kundenbewertungen für "Imagologie der Fremde"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos