Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36266-2.jpg

Die historische Meistererzählung

Deutungslinien der deutschen Nationalgeschichte nach 1945

ab 23,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
255 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-36266-2
Vandenhoeck & Ruprecht
Als Meistererzählung bezeichnet die Geschichtswissenschaft historische Großdeutungen, die für... mehr
Die historische Meistererzählung
Als Meistererzählung bezeichnet die Geschichtswissenschaft historische Großdeutungen, die für eine bestimmte Zeit oder eine bestimmte historische Erzählperspektive leitend werden. Mit den Konjunkturen und Krisen solcher Großerzählungen in der deutschen Geschichtsschreibung nach 1945 beschäftigen sich die hier zusammengestellten Beiträge.Im Mittelpunkt stehen die drei zentralen Leittexte der deutschen Nationalgeschichte der Nachkriegszeit: die Rückbesinnung auf einen moralisch gezähmten Historismus und seine Ablösung durch das Konzept des deutschen »Sonderwegs« in der Bundesrepublik auf der einen Seite, die verschiedenen Entwicklungsstadien des ostdeutschen Gegenentwurfs in Gestalt einer sozialistischen Nationalgeschichte auf der anderen Seite. Vor diesem Hintergrund reflektieren weitere Beiträge das analytische Potenzial des Begriffs der historischen Meistererzählung und fragen angesichts der Krise nationalgeschichtlicher Erzählperspektiven nach ihren möglichen Alternativen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 12 x 20,6 x 1,8cm, Gewicht: 0,275 kg
Kundenbewertungen für "Die historische Meistererzählung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Konrad H. Jarausch (Hg.)
    • Dr. Konrad H. Jarausch ist Senior Fellow des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam und Lurcy Professor of European Civilization an der University of North Carolina.
      mehr...
    • Martin Sabrow (Hg.)
    • Dr. Martin Sabrow ist Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam.
      mehr...