Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36846-6.jpg

Wohlfahrtsgesellschaft und Wohlfahrtsstaat

Bürgerliche Sozialreform und Welfare State Building in den USA und in Deutschland 1880–1940

80,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
476 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-36846-6
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2009
Die Wohlfahrtsstaaten in Europa und in den USA sind nicht ohne oder gar gegen, sondern mit Hilfe... mehr
Wohlfahrtsgesellschaft und Wohlfahrtsstaat
Die Wohlfahrtsstaaten in Europa und in den USA sind nicht ohne oder gar gegen, sondern mit Hilfe eines Teils des Bürgertums und der middle class entstanden. Aus ihnen rekrutierte sich nahezu das gesamte Personal der privaten und öffentlichen Fürsorge. Die Sozialreformer aus Bürgertum und middle class vermittelten zwischen ihren eigenen Normen, ihrem eigenen Lebensgefühl, der Furcht vor Revolution oder Unruhe, dem Wunsch nach Neuschaffung von Gemeinschaft und den all dem zuwiderlaufenden Trends und Tendenzen einer industrialisierten und instabilen Klassengesellschaft, deren Armutsproblem offenkundig war. In dieser Studie analysiert Marcus Gräser die wechselseitige Bedeutung des Verhältnisses von Armut, Bürgertum und Wohlfahrtsstaat am Beispiel Deutschlands und der USA.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3,7cm, Gewicht: 0,9 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
Kundenbewertungen für "Wohlfahrtsgesellschaft und Wohlfahrtsstaat"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Marcus Gräser
    • Dr. Marcus Gräser ist Privatdozent am Historischen Seminar der Universität Frankfurt und Research Associate am Zentrum für Nordamerika-Forschung in Frankfurt.
      mehr...
Bürgertum. Neue Folge. Zur gesamten Reihe