Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-31714-3.jpg
   

Schlangenlinien

Eine Geschichte der Kreuzotter

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
200 Seiten, mit 30 Abb. und 5 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-31714-3
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2014
Anfang des 19. Jahrhunderts war die Kreuzotter kaum erforscht. Als Giftschlange, die eine Gefahr... mehr
Schlangenlinien
Anfang des 19. Jahrhunderts war die Kreuzotter kaum erforscht. Als Giftschlange, die eine Gefahr für Mensch und Tier bedeutete, sollten sich die Kenntnisse um diese Art schnell ausweiten. Wissenschaftliche Erforschung und Ausrottungsideen gingen miteinander einher. Auf dem Höhepunkt der Ausrottungspolitik um 1900 setzte der Preußische Staat zentrale Kopfgeldprämien für jede getötete Schlange aus. Allein, die Kreuzotter entpuppte sich als Überlebenskünstlerin und die staatlichen Maßnahmen blieben ohne Erfolg. Im 20. Jahrhundert änderte sich die Einstellung zur Kreuzotter grundlegend. Im Fahrwasser von ästhetischen und ökologischen Naturschutzidealen wurde sie Schritt für Schritt rehabilitiert, bis sie sogar einen gesetzlichen Schutzstatus erhielt. Ihre Biologie hat sich in den letzten 200 Jahren nicht wesentlich verändert, auch ihre Giftigkeit nicht. Was sich aber gewandelt hat, ist die soziale Perspektive auf diese Schlange. Maßgeblich beeinflusst durch die institutionellen Fortschritte der Natur- und Umweltschutzbewegung, wurden die gesellschaftlichen Beziehungen zur Umwelt neu definiert. Dies zeigt die Geschichte der Kreuzotter sehr genau.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 1,7cm, Gewicht: 0,46 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Rachel Carson Center for Environment and Society
Kundenbewertungen für "Schlangenlinien"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Patrick Masius
    • Dr. Patrick Masius ist als Postdoktorand am Lehrstuhl für Umwelt- und Ressourcenökonomik der Universität Göttingen tätig.
      mehr...
Umwelt und Gesellschaft. Zur gesamten Reihe