Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-51818-9.jpg

Die Geburt des Russländischen Imperiums

Herrschaftskonzepte und -praktiken im 18. Jahrhundert

ca. 90,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im April 2020

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
612 Seiten, mit 40 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-51818-9
Böhlau Verlag Köln
In dem Buch geht es um die zentrale Rolle des 18. Jahrhunderts für die Entwicklung des... mehr
Die Geburt des Russländischen Imperiums

In dem Buch geht es um die zentrale Rolle des 18. Jahrhunderts für die Entwicklung des Russländischen Reiches zu einem Imperium: Es ist das Jahrhundert, in dem sich die Kluft zwischen einem Imperium als analytischer Erkenntnis und einem solchen als Quellenkategorie schließt. In dieser Zeitspanne, eingerahmt von der Zarenherrschaft Peters I. und Katharinas II., vollzog sich durch die Übernahme des zunächst dichotomischen Konzepts von Zivilisiertheit und Barbarei aus dem ‚westlichen Europa ein tiefgreifender Wandel tradierter Denkweisen und Praktiken der russländischen Elite, der erst jetzt in der Herausbildung eines umfassenden imperialen Bewusstseins resultierte.

Dabei wird gezeigt, dass von einem exklusiven ‚Sonderweg‘ des Zarenreiches im 18. Jahrhundert keine Rede sein kann. Vielmehr offenbaren Diskurse und Praktiken der Zivilisierung, Akkulturierung und Assimilierung zahlreiche Parallelen zu Denkweisen und zum Verhalten anderer europäischer Kolonialreiche. Als russländische Spezifika wird der frühe Ursprung der russländischen Assimilationsidee herausgearbeitet, deren verhältnismäßig späte Koppelung an eine russländische Zivilisierungsabsicht und die Gründe, warum trotz des Wandels von Konzepten und Praktiken das ganze 18. Jahrhundert sowohl am Akkulturierungs- als auch am Zivilisierungsdiskurs festgehalten wurde.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,5 x 24,5 x 3,5cm, Gewicht: 0 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Gerda Henkel Stiftung
Kundenbewertungen für "Die Geburt des Russländischen Imperiums"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ricarda Vulpius
    • Ricarda Vulpius ist Lehrbeauftragte für Geschichte Osteuropas und Südosteuropas an der LMU München.
      mehr...
Beiträge zur Geschichte Osteuropas Zur gesamten Reihe
NEU
978-3-8471-1047-7.jpg
Die autokratische Herrschaft im Moskauer Reich...
  • Dittmar Dahlmann  (Hg.),
  • Diana Ordubadi  (Hg.)
ab 37,99 €
NEU
978-3-412-51717-5.jpg
Zerfall und Neuordnung
  • Peter Collmer  (Hg.),
  • Ekaterina Emeliantseva Koller  (Hg.),
  • Jeronim Perović  (Hg.)
ab 32,99 €
978-3-412-51669-7.jpg
Medien – Kommunikation – Öffentlichkeit
  • Holger Böning  (Hg.),
  • Hans-Werner Hahn  (Hg.),
  • Alexander Krünes  (Hg.),
  • Uwe Schirmer  (Hg.)
ab 69,99 €
978-3-412-51830-1.jpg
ca. 50,00 €
NEU
978-3-412-51780-9.jpg
ab 32,99 €
978-3-412-51747-2.jpg
ca. 60,00 €
978-3-412-51720-5.jpg
Unter der Linde und vor dem Kaiser
  • Anja Amend-Traut  (Hg.),
  • Josef Bongartz  (Hg.),
  • Alexander Denzler  (Hg.),
  • Ellen Franke  (Hg.),
  • Stefan Andreas Stodolkowitz  (Hg.)
ab 54,99 €
NEU
978-3-412-51696-3.jpg
ab 37,99 €
978-3-412-51310-8.jpg
Das Meer
  • Peter Burschel  (Hg.),
  • Sünne Juterczenka  (Hg.)
ab ca. 120,00 €
978-3-8471-1004-0.jpg
The Road to Socialism
  • Lyubomir Pozharliev
ca. 50,00 €
978-3-412-51563-8.jpg
Entsagte Herrschaft
  • Susan Richter  (Hg.)
ab 37,99 €
978-3-8471-0959-4.jpg
Building a Common Past
  • Corinne Geering
ab 59,99 €
978-3-412-51513-3.jpg
ab 54,99 €
NEU
Das Kriegskommissariat der bayerisch-ligistischen Armee während des Dreißigjährigen Krieges
ab 39,99 €
978-3-412-51207-1.jpg
Verwandtschaft - Freundschaft - Feindschaft
  • Knut Görich  (Hg.),
  • Martin Wihoda  (Hg.)
ab 49,99 €
978-3-412-50115-0.jpg
ab 59,99 €
978-3-412-51127-2.jpg
65,00 €
978-3-525-35689-0.jpg
Kulturen des Entscheidens
  • Ulrich Pfister  (Hg.)
ab 59,99 €
978-3-525-31038-0.jpg
ca. 80,00 €