Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50812-8.jpg

Der Einfluss der Reformation auf das spätmittelalterliche Schulwesen in Thüringen (1300–1600)

125,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
1.096 Seiten, mit 11 s/w-Abb. und 46 Diagr., gebunden
ISBN: 978-3-412-50812-8
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2018
In zahlreichen Schriften schenkte Martin Luther einer evangelischen Umgestaltung des Schulwesens... mehr
Der Einfluss der Reformation auf das spätmittelalterliche Schulwesen in Thüringen (1300–1600)

In zahlreichen Schriften schenkte Martin Luther einer evangelischen Umgestaltung des Schulwesens seine Aufmerksamkeit. Im Mittelpunkt dieser Untersuchung stehen die unmittelbaren Folgen der neuen Lehre und die längerfristige Entwicklung des Schulwesens in Thüringen. Analysiert werden die Anfänge einer sich etablierenden landesherrlichen Schulpolitik sowie die personellen, wirtschaftlichen, administrativen und inhaltlichen Wandlungen der in den thüringischen Städten gelegenen Knaben-, aber auch Mädchenschulen. Die Studie spannt einen Bogen vom 14. bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts und ermöglicht dadurch einen direkten Vergleich der organisatorischen Strukturen der spätmittelalterlichen und der „reformatorischen“ Schulen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 7,3cm, Gewicht: 1,778 kg
Kundenbewertungen für "Der Einfluss der Reformation auf das spätmittelalterliche Schulwesen in Thüringen (1300–1600)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Andreas Dietmann
    • Andreas Dietmann studierte Mittelalterliche Geschichte, Alte Geschichte und Kunstgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Von 2013 bis 2016 war er hier Stipendiat im Forschungsprojekt »Thüringen im Jahrhundert der Reformation».
      mehr...
Quellen und Forschungen zu Thüringen im Zeitalter der Reformation Zur gesamten Reihe