Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50790-9.jpg

»Irgendwie fuhr ein Krieg auf«

Die rumänische Revolution 1989 im individuellen und kollektiven Erinnern von Siebenbürger Sachsen

45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
288 Seiten, 22 Abb., teilw. farb., gebunden
ISBN: 978-3-412-50790-9
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
In Rumänien kam es durch den plötzlichen, gewalttätigen Verlauf der Revolution... mehr
»Irgendwie fuhr ein Krieg auf«

In Rumänien kam es durch den plötzlichen, gewalttätigen Verlauf der Revolution 1989 zu einer Umbruchssituation, von der auch die Siebenbürger Sachsen betroffen waren: einerseits ein möglicher Neubeginn in Rumänien, andererseits ein Massenexodus (insbesondere nach Deutschland), der die Existenz der Gemeinschaft nachhaltig beeinflusste. Das Buch geht u.a. den Fragen nach, wie eine solche zeitgeschichtliche Zäsur individuell und kollektiv erinnert wird, wie sich Migration auswirkt, durch die unerwartet Fremdheit erfahren wird, und was Heimatverlust bei denjenigen auslöst, die ihn erleiden, ohne ihre Heimat zu verlassen. Neben der prägenden Kraft von Erinnerungen geht es um Identitätskontroversen und Identitätswandel.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 2,4cm, Gewicht: 0,58 kg
Kundenbewertungen für "»Irgendwie fuhr ein Krieg auf«"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Friederike Mönninghoff
    • Friederike Mönninghoff studierte Kulturwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Universität Bremen, wo sie 2016 promovierte. Forschungsschwerpunkte der Autorin sind individuelle und kollektive Erinnerung(skultur), Identität, insbesondere bei Minderheitsgesellschaften und in der Migration und die Weitergabe von Traumata.
      mehr...
Studia Transylvanica Zur gesamten Reihe