Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20027-5.jpg

Vernetzte Improvisationen

Gesellschaftliche Subsysteme in Ostmitteleuropa und in der DDR

34,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
255 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20027-5
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2008
Parlamentarische Demokratien verfügen über eine relative Autonomie gesellschaftlicher... mehr
Vernetzte Improvisationen

Parlamentarische Demokratien verfügen über eine relative Autonomie gesellschaftlicher Subsysteme. Staatssozialistische Systeme waren demgegenüber von einer umfassenden Verstaatlichungs- und Zentralisierungspolitik geprägt. Gleichwohl bildeten sich auch hier Subsysteme wie Tauschmärkte, Netzwerke, Patronagebeziehungen heraus. Sie entwickelten eine beträchtliche Eigendynamik und konnten in vielen Fällen Struktur- und Steuerungsdefizite ganz oder teilweise kompensieren.Der vorliegende Band versammelt Fallstudien zu regionalen, politischen und wirtschaftlichen Netzwerkstrukturen in den ehemaligen sozialistischen Staaten Ostmitteleuropas und der DDR. Im Fokus der einzelnen Beiträge stehen Fragen nach der Entstehung von Netzwerkstrukturen und den Motiven ihrer beteiligten Akteure. Sie ermöglichen Einblicke in Substrukturen zentralstaatlicher Planwirt­schaften, werfen die Frage nach zivilgesellschaftlichenPotenzialen auf und beschreiben die Eigendynamik kompensatorischer Kooperationsformen in diktatorisch geprägten Gesellschaften.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Vernetzte Improvisationen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Zeithistorische Studien Zur gesamten Reihe