Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50350-5.jpg

Ein ziemlich jüdisches Leben

Säkulare Identitäten im Spannungsfeld interreligiöser Beziehungen

ab 32,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
296 Seiten, 1 s/w-Abb., 2 Schaubild(er), 1 Illustration(en), schwarz-weiß, gebunden
ISBN: 978-3-412-50350-5
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2016
Dieses Buch gibt Einblick in die Komplexität heutiger jüdischer Zugehörigkeiten. Die Autorin... mehr
Ein ziemlich jüdisches Leben

Dieses Buch gibt Einblick in die Komplexität heutiger jüdischer Zugehörigkeiten. Die Autorin fächert dafür zunächst die religionsgesetzlichen, historischen sowie sozial- und kulturwissenschaftlichen Grundlagen auf. Im Mittelpunkt stehen sodann Auszüge aus Gesprächen mit in der deutschsprachigen Schweiz lebenden Personen, die aus „gemischten“ Beziehungen stammen oder in solchen leben und ihr Jüdischsein an die nächste Generation weitergeben wollen. Fragen zum Übertritt kommen ebenso zur Sprache wie Nachwirkungen der Shoah und das Verhältnis zur Religiosität, die allerdings für das Zugehörigkeitsgefühl keine Rolle zu spielen scheint. Es gelingt der Autorin, die alltagspraktische Lebensrealität der Interviewpartner auf überzeugende Weise mit theoretischen Erkenntnissen zu verbinden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,5cm, Gewicht: 0,611 kg
Kundenbewertungen für "Ein ziemlich jüdisches Leben"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Madeleine Dreyfus
    • Madeleine Dreyfus arbeitet als Psychoanalytikerin in Zürich. Sie publiziert zu jüdischen Identitäten, Antisemitismus und Flüchtlingspolitik in der Schweiz.
      mehr...