Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36848-0.jpg

Die Politik der Staatsbürgerschaft

Italien und Deutschland im Vergleich 1800–1914

ab 54,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
354 Seiten, mit 19 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-36848-0
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2010
Die Reform des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts war in den letzten Jahren Gegenstand... mehr
Die Politik der Staatsbürgerschaft
Die Reform des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts war in den letzten Jahren Gegenstand zahlreicher, emotional aufgeladener Debatten. Wie aber hat sich dieses Recht historisch entwickelt? Gironda zeichnet Entwicklung und spezifische Ausprägungen in einem Vergleich zwischen Deutschland und Italien im 19. und frühen 20. Jahrhundert nach. Er geht der Frage nach, inwiefern die Staatsangehörigkeit mit ihren gesellschaftlichen und politischen Bezügen den Prozess der Nationsbildung als etwas Reales greifbar macht. Dabei wird deutlich, auf welche gesellschaftspolitischen und sozioökonomischen Bedingungen die Staaten bei der Erfassung der modernen Staatsangehörigkeit reagierten und wie eng das Fortleben des Abstammungsprinzips mit den politischen, sozialen und wirtschaftlichen Eigenarten verbunden war.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,8cm, Gewicht: 0,716 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Gerda Henkel Stiftung
Kundenbewertungen für "Die Politik der Staatsbürgerschaft"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos