Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0496-4.jpg

Militärische Erinnerungskulturen in Preußen im 18. Jahrhundert

Akteure – Medien – Dynamiken

ab 39,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
305 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0496-4
V&R Unipress
Dieser Band untersucht Formen und Entstehung militärischer Erinnerungskulturen als Facetten der... mehr
Militärische Erinnerungskulturen in Preußen im 18. Jahrhundert
Dieser Band untersucht Formen und Entstehung militärischer Erinnerungskulturen als Facetten der Entwicklung militärischer Identität und damit zunehmender Professionalisierung in Preußen im 18. Jahrhundert. Im Fokus steht das Erinnern der altpreußischen Regimenter. Ebenso wird das Erinnern an militärische Ereignisse, Personen und Gruppen durch andere Akteure wie dem Monarchen, adligen Familien und Vertretern der Öffentlichkeit berücksichtigt. So kann das Geflecht militärischer Erinnerungskulturen im Spiegel von Medien, Inhalten und dynamischem Wandel entschlüsselt werden, das sich durch komplexe Wechselbeziehungen zwischen den unterschiedlichen Akteuren entwickelte und von Koexistenz und Konkurrenz, von Beeinflussung und Adaption, von Verdrängung und Dominanz geprägt war.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,1cm, Gewicht: 0,579 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Geschwister Boehringer Ingelheim
Kundenbewertungen für "Militärische Erinnerungskulturen in Preußen im 18. Jahrhundert"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Frank Zielsdorf
    • Dr. Frank Zielsdorf studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Politikwissenschaft und Teilbereiche der Rechtswissenschaft an den Universitäten Mainz und Gießen.
      mehr...
Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit. Zur gesamten Reihe