Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-571-2.jpg

Altersbilder in der Antike

Am schlimmen Rand des Lebens?

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
238 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-571-2
V&R Unipress, Bonn University Press
Das Bild der Alten und des Alterns in antiken Gesellschaften ist vielschichtig. Mit dem Alter... mehr
Altersbilder in der Antike
Das Bild der Alten und des Alterns in antiken Gesellschaften ist vielschichtig. Mit dem Alter werden sowohl Weisheit und Lebenserfahrung als auch Starrsinn, Geiz und Mutlosigkeit verbunden. Trotz dieser immer wiederkehrenden Bilder waren die Einbindung, die Funktionen und das Ansehen der alten Menschen in Familie, Gesellschaft und Politik sehr unterschiedlich. Was sind die Ursachen dafür, dass die Stellung der Alten im klassischen Athen eher prekär war, während in Rom und in Sparta das Ansehen des Alters gestärkt wurde? In welcher Weise haben die Strukturen von Haus und Familie, die Form der Hausübergabe und das Erbrecht, Vorrechte im politischen System und der Krieg auf die Stellung der alten Menschen eingewirkt? Wie veränderte sich das Bild der Alten unter christlichem Einfluss in der Spätantike? Diesen Fragen gehen die Beiträge des vorliegenden Bandes nach.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,3cm, Gewicht: 0,63 kg
Kundenbewertungen für "Altersbilder in der Antike"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Super alta perennis. Zur gesamten Reihe