Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Das antike Griechenland ist die schönste Erfindung der Neuzeit

Das antike Griechenland ist die schönste Erfindung der Neuzeit

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
54 Seiten, mit 2 Abbildungen, Onlinequelle (E-Library)
ISBN: 978-3-7370-1138-9
V&R unipress, Vienna University Press, 1. Auflage 2021
Mit einem Satz des Dichters Paul Valéry betitelt François Hartog seine Suche nach... mehr
Das antike Griechenland ist die schönste Erfindung der Neuzeit

Mit einem Satz des Dichters Paul Valéry betitelt François Hartog seine Suche nach den Schlüsselmomenten in der Begegnung der europäischen Neuzeit mit dem antiken Griechenland und schöpft dabei aus seiner langjährigen Auseinandersetzung mit der Alten Geschichte und der Historiographie sowie ihrer Theorie. Das Ergebnis ist eine Studie, die von den Anciens et Modernes zu den politischen Diskursen des revolutionären und Napoleonischen Frankreich zur deutschen Begeisterung für die griechische Antike führt und sogar die Malerei von Altdorfer bis Lichtenstein berücksichtigt. Ein bibliographischer Essay des Historikers Dimitris Kousouris über die Befassung des modernen Griechenland mit dem Alten rundet den Band ab.

A quote of the poet Paul Valéry summarises François Hartog’s search for the key moments in the encounter between Early modern Europe with ancient Greece by referring to his long-lasting experience with ancient history, historiography as well as its theory. The result is a study which not only deals with Anciens et Modernes, the political discourses of the revolutionary and Napoleonic France but also with the German excitement for ancient Greece. Besides, it also considers paintings from Altdorfer to Lichtenstein. A bibliographical essay of the historian Dimitris Kousouris on the study of modern Greece with ancient Greece completes the volume.

Kundenbewertungen für "Das antike Griechenland ist die schönste Erfindung der Neuzeit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • François Hartog
    • Dr. François Hartog ist Althistoriker und Professor an der École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS). Er ist insbesondere für seine historiographischen Überlegungen zur Konzeptualisierung der Zeit und seine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Wahrnehmungen des Historischen, den »régimes d’historicité«, bekannt.
      mehr...
Reinhart Koselleck als Historiker
Reinhart Koselleck als Historiker
  • Manfred Hettling  (Hg.),
  • Wolfgang Schieder  (Hg.)
ab 54,99 €
Caesarenwahn
Caesarenwahn
  • Thomas Blank  (Hg.),
  • Christoph Catrein  (Hg.),
  • Christine van Hoof  (Hg.)
ab 37,99 €
 Open Access
NEU
Über Bücher reden
Über Bücher reden
  • Doris Moser  (Hg.),
  • Claudia Dürr  (Hg.)
 Open Access
 Open Access
978-3-525-31046-5.jpg
Breaking up Time
  • Chris Lorenz  (Hg.),
  • Berber Bevernage  (Hg.)
ab 44,99 €