Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-685-6.jpg

Gott und Gestirn als Präsenzformen des toten Kaisers

Apotheose und Katasterismos in der politischen Kommunikation der römischen Kaiserzeit und ihre Anknüpfungspunkte im Hellenismus

80,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
590 Seiten, mit 82 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-89971-685-6
V&R Unipress, 1. Auflage 2011
Als bei den Begräbnisspielen für Caesar im Juli 44 v. Chr. den antiken Zeugnissen nach ein Komet... mehr
Gott und Gestirn als Präsenzformen des toten Kaisers
Als bei den Begräbnisspielen für Caesar im Juli 44 v. Chr. den antiken Zeugnissen nach ein Komet gesichtet wurde, deutete Octavian dies als Zeichen für die Vergöttlichung seines Adoptivvaters und dessen Versetzung unter die Sterne. Damit fand der Katasterismos, die Verstirnung, Eingang in die Herrschaftsrepräsentation der römischen Kaiser und wurde zu einem der Symbole für die Apotheose des verstorbenen Vorgängers. Christian Bechtold untersucht die ideengeschichtlichen Ursprünge dieser Vorstellung im Hellenismus und die politische Semantik und Funktion des Katasterismos von der Zeit des Augustus bis zu den Severern. Darüber hinaus analysiert er die Rezeption des Sternversetzungskonzeptes und den Verständnishorizont der potenziellen Adressaten der kaiserlichen Herrschaftsrepräsentation, um so die Relevanz und den Erfolg des Katasterismos in der politischen Kommunikation einschätzen zu können. Neben den einschlägigen historiographischen und literarischen Quellen zieht die Arbeit ausführlich die kaiserliche und provinziale Münzprägung als Spiegel der politischen Kommunikation heran, außerdem Grabinschriften und -monumente als Zeugnisse der Rezeption des Motivs.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 4,4cm, Gewicht: 1,129 kg
Kundenbewertungen für "Gott und Gestirn als Präsenzformen des toten Kaisers"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christian Bechtold
    • Dr. Christian Bechtold studierte von 1996 bis 2003 Geschichte und Anglistik an den Universitäten Mannheim und Oxford und war 2004–2008 Stipendiat des Internationalen Graduiertenkollegs »Politische Kommunikation von der Antike bis ins 20. Jahrhundert« an den Universitäten Frankfurt am Main und Innsbruck. Seit 2009 unterrichtet er am Karl-Friedrich-Gymnasium in Mannheim.
      mehr...
Schriften zur politischen Kommunikation. Zur gesamten Reihe
978-3-938032-26-8.jpg
60,00 €
978-3-938032-25-1.jpg
50,00 €
978-3-938032-85-5.jpg
Griechische Numismatik
  • Peter Franz Mittag
35,00 €
978-3-938032-43-5.jpg
Lokale Eliten und hellenistische Könige
  • Boris Dreyer  (Hg.),
  • Peter Franz Mittag  (Hg.)
65,00 €
978-3-938032-46-6.jpg
Geld als Medium in der Antike
  • Benedikt Eckhardt  (Hg.),
  • Katharina Martin  (Hg.)
33,00 €
978-3-946317-15-9.jpg
90,00 €
978-3-8471-0355-4.jpg
8,00 €
978-3-525-53986-6.jpg
ab 64,99 €