Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft.
Als der erste Band der »Kritischen Studien zur Geschichtswissenschaft« 1972 erschien, war das...mehr

Als der erste Band der »Kritischen Studien zur Geschichtswissenschaft« 1972 erschien, war das Fach im Umbruch und Aufbruch: zur sozialgeschichtlichen Erweiterung, zu Interdisziplinarität, Internationalität und theoretischen Konzepten, zu einem kritischen Blick auf die moderne deutsche Geschichte. Wie keine andere Reihe repräsentieren die »Kritischen Studien« seitdem auf höchstem Niveau empirisches und konzeptionelles Neuland in der Geschichte des 18. bis 20. Jahrhunderts. Von Anfang an bis heute stehen erstklassige Qualifikationsarbeiten neben Aufsatzbänden renommierter Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Zahlreiche Titel wurden zu Wegmarken der Disziplin und avancierten zu Klassikern. Der Rückblick auf rund 250 Bände zeigt viele Wandlungen und Innovationen im Fach, welche die »Kritischen Studien« mitgemacht und mitgeprägt, manchmal auch initiiert haben. Er verdeutlicht zugleich die erfolgreiche Kontinuität einer analytischen Geschichtswissenschaft, die auch in Zukunft das Profil der Reihe und ihre internationale Strahlkraft bestimmen wird.

Die »Kritischen Studien zur Geschichtswissenschaft« werden herausgegeben von Gunilla Budde, Dieter Gosewinkel, Paul Nolte, Alexander Nützenadel, Klaus Kiran Patel und Hans-Peter Ullmann.

Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft.