Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Leidfaden

Leidfaden

Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer

Die Zeitschrift möchte allen, die Menschen in Krisen und Trauer therapeutisch, medizinisch oder seelsorgerlich begleiten, zur Seite stehen und sie mit fundierten Beiträgen bei ihrer Arbeit unterstützen.

  • Deutsch
  • 2192-1202
  • 4 Hefte pro Jahrgang
  • Vandenhoeck & Ruprecht
35,00 € *  (D) 70,00 €

* Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50%

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Abonnementpreis für Institutionen ab 132.00 EUR (Deutschland)

Lieferzeit 1-3 Tage

Preisinformation:

Im 1. Abojahr erhalten Sie als Privatkunde 50 % Ermäßigung auf den Jahresabonnementpreis! Sie zahlen damit nur 35,00 Euro zzgl. Versandkosten!

Geschäftsführende Herausgeber: Monika Müller (Bonn), Lukas Radbruch (Bonn), Sylvia Brathuhn...mehr

Geschäftsführende Herausgeber:
Monika Müller (Bonn), Lukas Radbruch (Bonn), Sylvia Brathuhn (Neuwied)

Herausgeber:
Dorothee Bürgi (Zürich), Arnold Langenmayr (Ratingen), Heiner Melching (Berlin), Christian Metz (Wien), Margit Schröer (Düsseldorf), Petra Rechenberg-Winter (Eichenau), Reiner Sörries (Erlangen)

Redaktion:
Ulrike Rastin (Göttingen)

Die Zeitschrift »Leidfaden« erscheint durchgehend mit themenbezogenen Heften. Die Themenwahl orientiert sich an spezifischen Handlungsfeldern. »Leidfaden« möchte als Fortbildungsorgan (semi-)professionellen Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleitern eine inhaltliche Verortung bieten, die sie in ihrer Arbeit unterstützt, Hintergründe beleuchtet und Denkanstöße gibt; entsprechende Rubriken werden fortlaufend aufgenommen (Fachartikel, Praxisberichte, Reportagen, Interviews, Fortbildungseinheiten, Verbandsnachrichten, Rezensionen, Literaturhinweise etc.).

Zielgruppen: Qualifizierte hauptberufliche und ehrenamtliche Trauerbegleiter/-innen, Hospizgruppen, stationäre Hospize, Palliativstationen, Mitarbeiter/-innen in Altenpflegeheimen, SAPV-Teams, Selbsthilfegruppen, Seelsorger/-innen, Ausbildungsinstitute, Bestatter/Trauerredner, psychoonkologische und psychotherapeutische Praxen.

Erscheinungsweise: 4 Hefte jährlich mit einem Gesamtumfang von je ca. 90 Seiten, durchgehend farbig.

Jahrgang 2018:

· Heft 1/2018: Lebenskunst

· Heft 2/2018: Let’s talk about Sex – auch in Zeiten von Trauer und Leid

· Heft 3/2018: Wer's glaubt wird selig!? Mystik, Mythen, Aberglaube

· Heft 4/2018: In Mitleidenschaft gezogen – Empathie und Mitgefühl an der Grenze

Jahrgang 2019:

· Heft 1/2019: Das Lebensende bewerten – Ethik im Gesundheitssystem und in der Trauerbegleitung

· Heft 2/2019: Herausforderung Kommunikation – Brücken und Wege

Letzte Ausgaben