Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Organ der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztlichen Psychotherapie (DGPM)

  • Deutsch
  • 1438-3608
  • 4 Hefte pro Jahrgang
  • Vandenhoeck & Ruprecht
63,50 € *  (D) 127,00 €

* Im ersten Abo-Jahr sparen Sie 50%

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Abonnementpreis für Institutionen ab 287.00 EUR (Deutschland)

Lieferzeit 1-3 Tage

Die »Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie« (bis 1998: »Zeitschrift für...mehr

Die »Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie« (bis 1998: »Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychoanalyse«) ist das Organ der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM). Sie vermittelt einen systematischen Überblick über das Gesamtgebiet der psychosomatischen Medizin und versteht sich als Diskussionsforum für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch mit dem Ziel, die wissenschaftlichen Einsichten über das Zusammenwirken von psychischen und somatischen Faktoren im Krankheitsgeschehen zu fördern, psychoanalytisches Wissen zu vertiefen und zur Erschließung neuer therapeutischer Möglichkeiten beizutragen.

Die Zeitschrift wurde 1954 gegründet von F. Boehm, A. Dührssen und W. Schwidder.

Herausgeberinnen und Herausgeber:
Cord Benecke,  Manfred E. Beutel, Rupert Conrad, Stephan Doering, Yesim Erim, Hans-Christoph Friederich, Jörg Frommer, Franziska Geiser, Harald Gündel, Peter Henningsen, Stephan Herpertz, Christoph Herrmann-Lingen, Gereon Heuft, Roland von Känel, Kai von Klitzing, Volker Köllner, Johannes Kruse, Claas Lahmann, Bernd Löwe, Imad Maatouk, Carsten Spitzer, Martin Anton Teufel, Christiane Waller.

Wissenschaftlicher Beirat:
G. Berberich (Windach), P. Beschoner (Ulm), M. Burgmer (Münster), I. Croy (Jena), U. Ehlert (Zürich), F. Junne (Tübingen), A. Kersting (Leipzig), H. Kessler (Bochum), A. Lampe (Innsbruck), W. Langewitz (Basel), G. Moser (Wien), E. Peters (Gießen), C. Pie (Krems), M. Rose (Berlin), St. Schmidt (Freiburg), G. Schneider (Münster), W. Söllner (Nürnberg), A. Stirn (Damp), K. Weidner (Dresden), S. Zipfel (Tübingen), M. de Zwaan (Hannover).

Redaktion:
Dipl.-Psych. Kay Niebank
Hartwigstr. 2c
D-28209 Bremen
E-Mail: kniebank@uni-bremen.de

Manuskripteinreichung:
Artikel werden online über den Editorial Manager und diesen Link eingereicht. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum Umgang mit dem System.

Zielgruppen:
Psychosomatische und Psychotherapeutische Ärzte, Psychoanalytiker, Psychotherapeuten.
Eingereichte Arbeiten durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren.
Die Zeitschrift wird regelmäßig von den deutschen Literaturdatenbanken (DIMDI, PSYNDEX) und den internationalen Literaturdatenbanken (MEDLINE, Current Contents, Embase/Excerpta Medica sowie European Psychologist, Psychological Abstracts, Psychoanalytical Abstracts) erfasst und ausgewertet.
Originalarbeiten können als Open-Access-Publikation erscheinen (Gebühr: 800 Euro zzgl. MwSt).

 

Erscheinungsweise:
Es erscheinen jährlich 4 Hefte mit einem Gesamtumfang von ca. 420 Seiten.
Ein digitales Probeheft finden Sie unter den Reiter Downloads.

Letzte Ausgaben