Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Urheberrecht und Scharia

Urheberrecht und Scharia

Eine vergleichende Untersuchung von Normativen und Narrativen am Beispiel des iranischen Rechts

ca. 55,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint im Oktober 2024

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 362 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1756-8
V&R unipress, 1. Auflage, 2024
Die Globalisierung des Rechts macht verbindende moralische Narrative zwingend erforderlich, denn... mehr
Urheberrecht und Scharia

Die Globalisierung des Rechts macht verbindende moralische Narrative zwingend erforderlich, denn die Überzeugungskraft des Rechts hängt von der moralischen Anerkennung (Akzeptanz) der Idee des Rechts ab. So muss auch das Urheberrecht auf ein interreligiöses und interkulturelles Wertefundament gestellt werden. Die Rechtsordnungen islamischer Länder – wie die des Irans – haben sich so erheblich abgegrenzt und unabhängig von westlichen Rechtssystemen entwickelt, dass man größtmögliche Unterschiede erwarten und zugleich davon ausgehen kann, dass die gefundenen Gemeinsamkeiten so nah wie möglich an allgemeingültige Gerechtigkeitsnormen heranreichen. Die verbindenden Narrative stellen also ein universelles moralisches Gebot zum Schutz der Urheber:innen dar.

The globalization of law necessitates compelling moral narratives because the persuasiveness of law depends on the moral recognition (acceptance) of the idea of law. Therefore, copyright law must also be grounded on an interreligious and intercultural value foundation. The legal systems of Islamic countries – such as Iran’s – have significantly differentiated and developed independently from Western legal systems. When comparing these legal systems one can expect the greatest possible differences while also assuming that the commonalities approach universal norms of justice as closely as possible. Thus, the connecting narratives represent a universal moral imperative to protect creators.

Kundenbewertungen für "Urheberrecht und Scharia"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Maurice Zomorrodi
    • Dr. Maurice Zomorrodi studierte Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg und an der Sciences Po in Paris, Frankreich. Er legte 2014 die erste und 2020 die zweite Staatsprüfung für Juristen ab.
      mehr...
Schriften zum deutschen und internationalen Persönlichkeits- und... Zur gesamten Reihe
Individuum und Zeitgeist
Individuum und Zeitgeist
  • Hanfried Helmchen
ca. 40,00 €
U1_9783847017141.jpg
ca. 50,00 €
NEU
U1_9783847016922.jpg
Königtum in der Republik
  • Karl Eckhart Heinz
60,00 €
978-3-525-3025-3.jpg
Faces of the rule of law in Europe
  • Michał Gierycz  (Hg.),
  • Piotr Mazurkiewicz  (Hg.)
ca. 65,00 €
U1_9783847016304.jpg
45,00 €
978-3-525-50039-2.jpg
Recht und Religion
  • Konrad Schmid  (Hg.),
  • Michael Welker  (Hg.)
69,00 €
 Open Access
978-3-525-30204-0.jpg
Rechtswissenschaft in der...
  • Thomas Duve  (Hg.),
  • Jasper Kunstreich  (Hg.),
  • Stefan Vogenauer  (Hg.)
978-3-205-21610-0.jpg
Einführung in das römische Recht
  • Martin Pennitz,
  • Peter Apathy,
  • Georg Klingenberg
39,00 €
978-3-412-52545-3.jpg
70,00 €
978-3-412-52377-0.jpg
90,00 €
978-3-8471-1356-0.jpg
Menschen Recht Frieden
  • Bernd Harbeck-Pingel  (Hg.),
  • Wilhelm Schwendemann  (Hg.)
40,00 €
Das Erbrecht der Buch'schen Glosse
100,00 €
U1_9783847013617.jpg
Artifizielle menschliche Embryonen
  • Thomas Heinemann  (Hg.),
  • Hans-Georg Dederer  (Hg.),
  • Tobias Cantz  (Hg.)
45,00 €
Konkurrenz um Menschenrechte
70,00 €
U1_9783847012078.jpg
45,00 €
Rechte Parolen kompetent kontern
20,00 €
Das Recht der DDR als Gegenstand der Rechtsgeschichte
Das Recht der DDR als Gegenstand der...
  • Adrian Schmidt-Recla  (Hg.),
  • Achim Seifert  (Hg.)
40,00 €
U1_9783737011655.jpg
Menschenrechte und Gerechtigkeit als bleibende...
  • Irene Klissenbauer  (Hg.),
  • Franz Gassner  (Hg.),
  • Petra Steinmair-Pösel  (Hg.),
  • Peter G. Kirchschläger  (Hg.)
Recht zwischen Verhalten und Verhaltensregelung
ca. 100,00 €
U1_978-3-412-51653-6.jpg
60,00 €