Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
U1_9783847017097.jpg
   

Der Deutsche Orden und die Wahrnehmung der eigenen Handlungsspielräume

Vom Ersten Thorner Frieden (1411) bis zum Vertrag vom Melnosee (1422)

ca. 85,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Erscheint im Juli 2024

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 697 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1709-4
V&R unipress, 1. Auflage, 2024
Nach der Niederlage bei Tannenberg (1410) und dem Ersten Thorner Frieden (1411) begann, folgt... mehr
Der Deutsche Orden und die Wahrnehmung der eigenen Handlungsspielräume

Nach der Niederlage bei Tannenberg (1410) und dem Ersten Thorner Frieden (1411) begann, folgt man der älteren Forschung, der Niedergang des Deutschen Ordens. Dabei war der Konflikt mit Polen-Litauen nicht entschieden und die Zeit zwischen 1411 und 1422 geprägt von Schiedsverfahren, Waffenstillständen und erneuten kriegerischen Auseinandersetzungen. Wie die Ordensbrüder in dieser Zeit der fortwährenden Unsicherheit die eigenen Handlungsspielräume wahrnahmen, untersucht Mats Homann, indem er einen akteursbezogenen Ansatz entwickelt und anwendet. Auf diese Weise wird deutlich, wer oder was aus der Perspektive des Ordens dazu geeignet war, die eigenen Geschicke zum Besten zu wenden.

From the perspective of the Teutonic Order, the period under study (1411–1422) can be understood as a period of searching for a solution to an unresolved situation – especially in the conflict with Poland-Lithuania. The brothers of the Order did not assume that they were in an unchangeably bad position or in decline. Rather, they perceived the question of the long-term development of the Order's Prussia as undecided. However, due to its close observation of the political environment, the Order had to notice that no other actor was in a position to bring about this solution (e.g. by an arbitration award). As a consequence of this assessment, from 1420 onwards there are increasing considerations to shape one’s own actions more actively and to show less consideration for other actors.

Kundenbewertungen für "Der Deutsche Orden und die Wahrnehmung der eigenen Handlungsspielräume"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Mats Homann
    • Dr. Mats Homann studierte Geschichte und Deutsch auf Lehramt an Gymnasien und war von 2016 bis 2023 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg.
      mehr...
Vestigia Prussica Zur gesamten Reihe
978-3-205-21327-7.jpg
Königsherrschaft im Zeitalter des Interregnums
  • David Kalhous,
  • Lukáš Reitinger,
  • Jan Škvrňák,
  • Lukáš Führer,
  • Ondřej Schmidt
ca. 50,00 €
U1_9783847011286.jpg
110,00 €
U1_9783847016564.jpg
Verlust und Dauer
  • Werner Paravicini
75,00 €
978-3-412-52857-7.jpg
70,00 €
978-3-412-52585-9.jpg
55,00 €
U1_9783847014614.jpg
Konfliktlandschaften interdisziplinär lesen
  • Christoph Rass  (Hg.),
  • Mirjam Adam  (Hg.)
60,00 €
U1_9783847012795.jpg
50,00 €
Bekenntnis im Konflikt
Bekenntnis im Konflikt
  • Thomas K. Kuhn  (Hg.),
  • Hans-Georg Ulrichs  (Hg.)
35,00 €
978-3-412-51962-9.jpg
Der mittelalterliche Brief zwischen Norm und...
  • Benoît Grévin  (Hg.),
  • Florian Hartmann  (Hg.)
55,00 €
978-3-89971-898-0.jpg
80,00 €
978-3-7887-2738-3.jpg
Geschichte und Wirkung des Heidelberger...
  • Matthias Freudenberg  (Hg.),
  • J. Marius J. Lange van Ravenswaay  (Hg.)
39,00 €
978-3-7887-2940-0.jpg
Erinnert Verdrängt Verehrt
  • Thomas K. Kuhn  (Hg.),
  • Nicola Stricker  (Hg.)
50,00 €
978-3-7887-3231-8.jpg
Diakonie im reformierten Protestantismus
  • Matthias Freudenberg  (Hg.),
  • J. Marius J. Lange van Ravenswaay  (Hg.)
35,00 €
978-3-7887-2400-9.jpg
Calvin und seine Wirkungen
  • Matthias Freudenberg  (Hg.),
  • J. Marius J. Lange van Ravenswaay  (Hg.)
39,00 €
978-3-525-52204-2.jpg
79,00 €
978-3-7887-2534-1.jpg
Kirche, Theologie und Politik im reformierten...
  • Matthias Freudenberg  (Hg.),
  • Georg Plasger**  (Hg.)
39,00 €